Schlagwort-Archive: Schienengebundener Seiltransport

SkyWay. Einzigartige Transporttechnologie

SkyWay. Einzigartige Transporttechnologie
SkyWay. Einzigartige Transporttechnologie

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Über SkyWay erscheinen in erfreulicher Kontinuität positive Berichte in den Medien. Jetzt berichtete auch das Nachrichtenportal „Planet Today“ über den schienengebundenen Seiltransport von Yunitski.

Skyway ist ein einzigartiges Transportsystem, basierend auf einer Gleiskonstruktion, die ein innovatives Design hat – eine Seilschiene. Diese Seilschienen sind einige Meter über dem Boden aufgehängt.

Der schienengebundene Seiltransport hat eine Reihe von signifikanten Vorteilen gegenüber herkömmlichen Transportarten. Zum Beispiel ist diese Technologie umweltfreundlicher und es entstehen wesentlich weniger Kosten für die Vorbereitung des Bodens für den Bau.

Im Artikel wird darauf hingewiesen, dass der Seiltransport von Anatoli Yunitski eine große Anzahl von Transportproblemen lösen kann, die die Menschheit heute kennt.

SkyWay. Einzigartige Transporttechnologie weiterlesen

SkyWay. Ein alternatives Konzept

SkyWay. "Seil Transport Systeme: Auf der Erde und im Weltall" Teil 1
SkyWay. „Seil Transport Systeme: Auf der Erde und im Weltall“ Teil 1

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

die schienengebundenen Seiltransportsysteme von SkyWay sind ein Gesamtkonzept als Alternative zu den bestehenden Verkehrsträgern.

SkyWay News Service startet eine Reihe von kurzen wissenschaftlichen Lehrfilmen über die Monographie „String Transport Systems: on Earth and in Space“ („Schienengebundene Verkehrssysteme: Auf der Erde und im Weltraum) ihres Erfinders, des Ingenieurs und Wissenschaftlers Anatoli Yunitski.

In der Monographie erläutert SkyWay detailliert die Theorie, den Entwicklungsstand, die Forschungsergebnisse des Hochgeschwindigkeitstransports über der Erde, dessen Bewegung auf einer Seil-Gleisstruktur ausgeführt wird, und den Weltraum-Verkehr ohne Raketen „General Planetary Vehicle“ (GPV).

Die Hauptaufgabe dieser Filme besteht darin, dem Publikum die technologischen Grundprinzipien, die in der Innovation des Transportsystems von Anatoli Yunitski liegen, in der einfachsten, verständlichsten und informativsten Form zu erklären.

In der Debüt-Veröffentlichung geht es um das allgemeine Konzept der Seil-Transportsysteme, die vom Autor der Monographie als Alternative zu den bestehenden Verkehrsträgern betrachtet werden.

Wer will, der verfolgt das Video in der Originalsprache Russisch bzw. mit Untertexten in Englisch oder liest den Text in deutscher Übersetzung unter dem Video.

SkyWay. Ein alternatives Konzept weiterlesen

SkyWay. Über die Generaldirektorin Nadeschda Kosareva

SkyWay. Über Nadezhda Kosareva, Generaldirektorin
SkyWay. Über Nadezhda Kosareva, Generaldirektorin

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

vor einigen Tagen erschien im belarussischen Medienraum eine weitere bahnbrechende Publikation über SkyWay Technologies Co.

Die Zeitschrift „Женский журнал“ („Zhenskiy Zhurnal“, „Women’s Journal“, „Frauenzeitschrift“) hat ein großes Interview (auf Russisch) mit der Generaldirektorin der Projektorganisation von SkyWay, Nadeschda Kosareva, geführt.

„Wie ist es möglich, einen Panzerübungsplatz in ein Testzentrum zu verwandeln und Hunderte von Ingenieuren zu managen, ohne den Charme zu verlieren?“ Das war das zentrale Gesprächsthema, das die Redaktion formuliert hat.

SkyWay. Über die Generaldirektorin Nadeschda Kosareva weiterlesen

SkyWay. Pioniere der Hochtechnologie

SkyWay. Pioniere der Hochtechnologie
SkyWay. Pioniere der Hochtechnologie

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

vor zwei Jahrhunderten wurde die Erfindung der Dampflokomotive zur Krone des technischen Denkens. Damit begann die zweite technologische Etappe.

Mit der Erfindung der Dampflokomotive wurde der Lebensrhythmus auf ein neues Level gehoben. Die Bewegung der Geschwindigkeit hatte sichtbare Konturen erhalten.

Dampflokomotiven waren auch die Träger der nunmehr einsetzenden rasanten Entwicklung der Transporttechnik.

In den Anfangsjahren des Automobils waren asphaltierte Straßen die Ausnahme, so dass alle Kraftfahrzeuge eine hohe Bodenfreiheit aufweisen mussten. Diesen ersten „Geländewagen“ waren bereits Vertreter der vierten technologischen Etappe, mit der die Ära des Verbrennungsmotors begann.

Bald stellte Henry Ford seinen Ford T auf das Transportband. Nun war das Auto kein Luxus mehr, sondern ein Fortbewegungsmittel.

Dann kam das Flugzeug der Gebrüder Wright und der erste Flug eines Mannes in einem Apparat, der schwerer war als Luft. Der Traum der Menschheit, wie ein Vogel zu fliegen, wurde wahr.

Und heutzutage?

SkyWay. Pioniere der Hochtechnologie weiterlesen

SkyWay. Zwei auf der Suche nach einem Stück Geschichte

 

SkyWay. Zwei auf der Suche nach einem Stück Geschichte
SkyWay. Zwei auf der Suche nach einem Stück Geschichte

Auf dieses Fahrzeug ist man bei SkyWay besonders stolz. Warum? Ich erzähle Dir die Geschichte.

Während des EcoFests im Sommer 2017 war für die Gäste des SkyWay EcoTechnoPark das Museum für schienengebundene Seil-Technologien der beliebteste Ort. Das Markenzeichen des Museums ist heute zweifellos  der SIL-131, ein Lastwagen, der 2001 zum Grundbestand einer ersten Versuchsanlage für schienengebundene Seil-Technologien in Osjory, einem Moskauer Vorort, gehörte.

Dieser legendäre LKW auf dem Testgelände in Osjory bildete 2001 den Ausgangspunkt für alle späteren SkyWay Transportmodule.

Der Verbleib dieses historisch wichtigen Teils von SkyWay blieb lange Zeit unbekannt: Anfang der 2000er Jahre wurde das Versuchsfeld des schienengebundenen Seil-Transports demontiert und der legendäre SIL verschwand damit.

Jewgeni Kudryaschow und Sergej Sibirjakow versuchten, diesen Teil des technologischen Erbes SkyWay zurückzugeben. Im Dezember 2016 machten sie sich auf den Weg nach Osjory, um das Schicksal des legendären Fahrzeugs aufzuklären und  wenn möglich an das SkyWay-Museum in die Heimat seines Schöpfers Anatoli Yunitski zu überführen.

SkyWay. Zwei auf der Suche nach einem Stück Geschichte weiterlesen

SkyWay. So steht’s in der „Komsomolskaja prawda“

SkyWay. So steht's in der Komsomolskaja prawda
SkyWay. So steht’s in der Komsomolskaja prawda

Am 19. November erschien in der weißrussischen  „Komsomolskaja prawda“ ein Artikel, der sich mit der Frage beschäftigt, wie der Verkehr der Zukunft aussehen wird und wie die weißrussischen Ingenieure auf die Entwicklungen von Tesla reagieren können.

Hier einige Gedanken daraus:

Im August präsentierte die Nationale Akademie der Wissenschaften das erste belarussische Elektrofahrzeug. Interessanterweise sind die Autos, die mit Elektrizität arbeiten, keineswegs ein Novum, wie viele dies vielleicht vermuten. Die erste Probe eines solchen Transports wurde 1884 von dem Briten Thomas Parker geschaffen.

Zur gleichen Zeit, am Ende des 19. Jahrhunderts, gingen Elektrofahrzeuge über die experimentellen Standorte hinaus und gingen in den Verkauf. Lange Zeit hatten sie einen bedeutenden Anteil am Automobilmarkt. Aber aus einer Reihe von Gründen, darunter die bescheidene Vielfalt der Modellpalette, die langsame Ladung der Akkus und der damit begrenzte autonome Betrieb, verloren Elektrofahrzeuge den Kampf um die Straßen der Städte der Welt. Aber haben sie deshalb den Krieg verloren?

SkyWay. So steht’s in der „Komsomolskaja prawda“ weiterlesen

SkyWay. Der EcoTechnoPark. Eine ökologische Komponente

SkyWay. Der EcoTechnoPark. Eine ökologische Komponente
SkyWay. Der EcoTechnoPark. Eine ökologische Komponente

SkyWay ist mehr als ein Hochbahnsystem. Entsprechend den Ideen und Vorstellungen seines Gründers hat der schienengebundene Seil-Transport von Yunitski eine besonders starke ökologische Komponente.

Hier ein Interview mit dem stellvertretenden Generaldirektor für Agrar- und Biotechnologie bei SkyWay Technologies, Vasily Pavlovskiy, in welchem er über die Arbeit seiner Abteilung spricht.

Die Erzeugung von Humus aus belorussischen Torf und Kohle, die Begrünung von Dächern, erhöhte Saatbeete und vieles mehr soll künftig die Möglichkeit einer umfassenden Rekultivierung und Erschließung von Territorien während der Verlegung von SkyWay-Transportwegen sicherstellen. Ziel ist es, immer einen gesunden, fruchtbaren Boden, ökologisch saubere Lebensmittel und saubere Luft an SkyWay-Standorten zu hinterlassen.

SkyWay. Der EcoTechnoPark. Eine ökologische Komponente weiterlesen