Schlagwort-Archive: Schienengebundener Seil-Verkehr

SkyWay. VIP Investitions-Pakete der 10. Entwicklungsetappe

SkyWay. VIP Investionspakete der 10. Entwicklungsetappe
SkyWay. VIP Investionspakete der 10. Entwicklungsetappe

Im Rahmen eines Crowdfundingprojekts können sich Interessenten an einer weißrussischen Zukunftstechnologie des Transportwesens, dem  schienengebundenen Seilverkehr von SkyWay beteiligen.
Informiere Dich hier über SkyWay: https://gubsch.com/skyway/

SkyWay hat in der 10. von 15 Entwicklungsetappen wieder eine Reihe von Investitionspaketen geschnürt, von denen ich heute die vier VIP Pakete vorstelle.

Alle Paketpreise sind einmalige Investitionen ohne Ratenzahlung. Zu jedem Paket gibt es zusätzlich einen Baum als Setzling, der im EcoTechnoPark von Marjina Gorka bei Minsk unter dem Namen des jeweiligen Investors gepflanzt wird.

SkyWay. VIP Investitions-Pakete der 10. Entwicklungsetappe weiterlesen

SkyWay. Yuni-Bike im Test auf fester Schiene

SkyWay. Yuni-Bike im Test auf fester Schiene
SkyWay. Yuni-Bike im Test auf fester Schiene

Bei der Abnahme-Prüfung mit der anschließende Zertifizierung der ersten Muster des Rollmaterials von SkyWay im EcoTechnoPark fanden die ersten Probefahrten des Yuni-Bike auf der festen Schiene statt.

Bisher hat man ein kompakteres Modul des Rollmaterials als Yuni-Bike auf einer flexiblen halbfesten Schiene erprobt.

Der Unterschied zwischen den Typen der Seilschienen besteht vor allem in der Höchstgeschwindigkeit, die man mit dem Rollmaterial erreichen kann.

SkyWay. Yuni-Bike im Test auf fester Schiene weiterlesen

Großinvestor entdeckt SkyWay nach über 15 Jahren neu

SkyWay Vergangenheit trifft Gegenwart
SkyWay: Vergangenheit trifft Gegenwart

SkyWay – Vergangenheit trifft Gegenwart.

Dmitriy Wladimirowitsch Terjochin ist einer der ersten sehr großen Investoren, die der Perspektive der SkyWay-Technologie von Generalkonstrukteur Anatoli Yunitski von Anfang an vertrauten. Er war derjenige, der den Bau der Versuchsanlage in Osjory finanziert hat. Dort wurde bereits im Jahre 2001 die erste Generation des schienengebundenen Seil-Verkehrs verwirklicht. Der Betrag, den Herr Terjochin damals investierte, belief sich auf 1,5 Millionen Dollar. Weitere 300.000 Dollar ließ General Alexander Lebed aus dem Haushalt des Gouverneurs investieren.

Großinvestor entdeckt SkyWay nach über 15 Jahren neu weiterlesen