Schlagwort-Archive: SAO „Strunnije Technologiji“

SkyWay. Jetzt Mitglied der Weißrussischen IHK

SkyWay. Jetzt Mitglied der Weißrussischen IHK
SkyWay. Jetzt Mitglied der Weißrussischen IHK

SkyWay ist durch seine Projektorganisation SAO „Strunnije Technologiji“ jetzt Mitglied der Weißrussischen Industrie- und Handelskammer / Russisch: Белорусская торгово-промышленная палата (ТПП) / Englisch: Belarusian Chamber of Commerce and Industry (BelCCI) geworden.

Um die Bedeutung dieses Schrittes zu verstehen, sollten wir uns zunächst einige Aufgaben der Kammer ansehen. Auf ihrer Website heißt es:

Für eine erfolgreiche Durchdringung des belarussischen Marktes, für gewinnbringende Kapitalinvestitionen, ist es notwendig, dass einige zwischengeschaltete Organisationen zu diesem Ziel beitragen und einem ausländischen Partner die notwendige organisatorische, beratende und informative Hilfe leisten. Eine solche Organisation ist die Belarussische Industrie- und Handelskammer – die älteste Außenwirtschaftsstruktur der Republik.

SkyWay. Jetzt Mitglied der Weißrussischen IHK weiterlesen

SkyWay. Über eine innovative Transporttechnologie

SkyWay. Über eine innovative Transporttechnologie
SkyWay. Über eine innovative Transporttechnologie

Professor Dr. Anatoli Yunitski, Chefkonstrukteur von SkyWay, äußerte sich vor wenigen Tagen über die Bedeutung von SkyWay als innovative Transporttechnologie:

„Der effektive Betrieb der Transportindustrie hängt von der Gesundheit der Gesellschaft insgesamt, dem Wachstum der Wirtschaft, dem Wohlergehen der Menschen und ihrer Umwelt ab.

Es ist offensichtlich, dass die aktuellen Lösungen im Bereich des Verkehrs mehr Probleme als Lösungen schaffen. Wir, das SkyWay-Team, korrigieren die aktuelle Situation und bieten Lösungen an, die es uns ermöglichen, den Fracht- und Passagiertransport auf ein qualitativ neues Niveau zu bringen.

SkyWay. Über eine innovative Transporttechnologie weiterlesen

SkyWay. Ein optimaler Verkehr

SkyWay. Ein optimaler Verkehr
SkyWay. Ein optimaler Verkehr

Im November 2017 besuchte eine repräsentative Delegation führender Hochschulen Weißrusslands den EcoTechnoPark in Marjina Gorka bei Minsk. Es handelte sich dabei um mehr als 20 Fachleute der Weißrussischen Nationalen Technischen Universität und der Weißrussischen Staatlichen Universität für Verkehrswesen. Die Delegation umfasste neben Lehrkräften auch Studenten, die an Forschungsaktivitäten der Hochschulen aktiv teilnehmen.

Anatoliy Kalinin, der stellvertretende Ministerpräsident Weißrusslands, der für das Verkehrswesen zuständig ist, veranlasste diesen Besuch. Während seines Besuchs im vergangenen Sommer bei der SAO „Strunnije Technologiji“ deutete er bereits an, einen solchen Ausflug in den EcoTechnoPark von SkyWay für zukünftige Ingenieure und Fachleute in der Verkehrsbranche zu initiieren.

Im Namen der SAO „Strunnije Technologiji“ empfing der Chefkonstrukteur Anatoli Yunitski die Gäste. Er zeigte die Entwicklungen der Projektierungs-Organisation von SkyWay und führte sie durch den EcoTechnoPark. Am Ende des Treffens hielt Anatoli Yunitski einen Vortrag zum Thema „Ein optimales Verkehrswesen. Was ist das?“ Er sprach über seine Vision von den zukünftigen Entwicklungen im Verkehrswesen der Welt.

Dmitriy Igorevich Bochkarew, der Dekan der Bau-Fakultät der Weißrussischen Staatlichen Universität dazu:

SkyWay. Ein optimaler Verkehr weiterlesen

SkyWay. Ein Quantensprung kündigt sich an

SkyWay. Ein Quantensprung kündigt sich an
SkyWay. Ein Quantensprung kündigt sich an

Ein Quantensprung in der Entwicklung der SkyWay Technologie kündigt sich an.

Von Anatoliy Yunitski, dem Chefkonstrukteur der SAO „Strunnije Technologiji“ haben wir verschiedentlich gehört, wie er die Charakteristika des schienengebundenen Seil-Verkehrs vergleicht mit den Möglichkeiten, die man erreicht, wenn man supermoderne Verbundwerkstoffe verwendet. Vielen ist das vertraut aber sie denken, dass die Verwendung von Kohlefasern, Kevlar und dergleichen eine ziemliche weit entfernte Zukunftsperspektive ist.

Doch wie so oft gelang es Anatoli Yunitski, uns wieder einmal zu überraschen, weil er mit Versuchen begonnen hat, Lamellen aus Kohlefasern zu testen, um eine mögliche Verwendung als Spannungselement in der Schienenstruktur zu prüfen. Ja, Du hast richtig verstanden, sie sollen die Aufgaben der Seile übernehmen. Die Arbeiten werden im Zentrum für wissenschaftliche Forschung und Prüfung von Baukonstruktionen der Belarussischen Nationalen Technischen Universität durchgeführt.

SkyWay. Ein Quantensprung kündigt sich an weiterlesen

SkyWay. Ein Ticket fürs Unibike

SkyWay. Ein Ticket fürs Unibike
SkyWay. Ein Ticket fürs Unibike

Vor 30 Jahren schrieb die Zeitung „Die Fahne der Jugend“ über den Erfinder Anatoliy Yunitski und sein Projekt „Ein interplanetarisches Transportmittel“, das die Erde vor ökologischen Katastrophen schützen will. Der erste Schritt zu seiner Realisierung ist die Entwicklung einer schienengebundenen Seil-Technologie: SkyWay.

Im Jahre 2017 haben die Journalisten dieser Zeitung erneut Yunitski getroffen und das Unibike besichtigt und gefragt, wann sie dafür eine Fahrkarte kaufen können. Hier zunächst einige Impressionen von SkyWay 2017.

SkyWay. Ein Ticket fürs Unibike weiterlesen

Von der Leinwand ins reale Leben

Von der Leinwand ins reale Leben
Von der Leinwand ins reale Leben

Heute stelle ich die Frage mal so: Was wäre denn Dein Favorit? Ein fliegender Teppich? Ein fliegendes Auto? Ein fliegendes Fahrrad? Ein fliegendes Skateboard? Ein fliegender Zug?

Alles gibt es schon, zumindest als Science-Fiction auf der Leinwand oder als wissenschaftlich-utopische Ideen in Büchern. Einiges davon hat mittlerweile jedoch bereits Einzug ins reale Leben gefunden. Nicht immer ist uns klar, wie schnell das geschieht.

Hier drei Beispiele:

1. Ganz stark im Kommen sind fliegende Autos. Wer zum Beispiel im April 2017 auf der „Top Marques Monaco“, der exklusivsten Autoshow war, hat die Weltpremiere des ersten serienfähigen AeroMobils miterlebt. Es kommt nicht aus dem Silicon Valley, sondern aus dem slowakischen Bratilava.

Von der Leinwand ins reale Leben weiterlesen

SkyWay. Rechtliches. Fragen und Antworten. Teil 5

SkyWay. Rechtliches. Fragen und Antworten
SkyWay. Rechtliches. Fragen und Antworten

SkyWay. Rechtliches. Fragen und Antworten. Teil 5.

Heute:
» In welcher Gesellschaft erwerben die Minderheitsaktionäre ihre Aktien?
» Wo kann der Investor die Satzungsdokumente finden, die korporativen Verhältnisse, die Beschreibung der Verfahrensweise oder den Text des Investitionsvertrages?
» Wenn ein Investor über den Fond der SkyWay Capital investiert, wie erfolgt seine Registrierung im Register der jeweiligen Gesellschaft?
» Wie kann man die Registrierung der Unternehmen prüfen?
» Worin besteht das Ziel der Gesellschaft?

• • • • •

In welcher Gesellschaft erwerben die Minderheitsaktionäre ihre Aktien?
Für die Minderheitsinvestoren ist es besonders attraktiv, an der „Euroasian Rail Skyway Systems Holding Limited“ und an der „Euroasian Rail Skyway Systems Holding 2 Limited“ als Aktionäre beteiligt zu sein.

Daführ gewährt man einen günstigen Diskont für Aktien, die die Investitionen absichern und Profite ermöglichen.

Für diese Menschen ist es eine hervorragende Gelegenheit, von Investitionen zu profitieren.

SkyWay. Rechtliches. Fragen und Antworten. Teil 5 weiterlesen