Schlagwort-Archive: Russland

SkyWay. Besuch aus Jekatarinburg

SkyWay. Besuch aus Jekatarinburg
SkyWay. Besuch aus Jekatarinburg

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Kürzlich besuchte eine Delegation von Jekaterinburg unter der Leitung von Jewgeni Archipov, dem stellvertretenden Bürgermeister für die Gestaltung der Stadt, die Produktion des schienengebundenen Seil-Verkehrs von SkyWay.

Im Ergebnis des Treffens wurden Dokumente über eine beschleunigte Einführung der Innovation in das neue Stadtkonzept unterschrieben und ausgetauscht. Es sei erwähnt, dass der Bau des Verkehrs auf einer zweiten Ebene, der die Stadt von Staus entlastet, nicht aus dem Stadtbudget finanziert wird.

SkyWay. Besuch aus Jekatarinburg weiterlesen

SkyWay. In den Medien

SkyWay. In den Medien
SkyWay. In den Medien

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

„Der Verkehr wird vor unseren Augen immer intelligenter“ – unter diesem Titel erschien eine Publikation im Bauportal stroypuls.ru. In dem Artikel geht es um die Entwicklung des Verkehrsraums in der Region St. Petersburg. In der Stadt werden komplexe integrierte Informationsmanagementsysteme für die Steuerung des ÖPNV eingeführt, Entwicklungen werden im Bereich des Internet der Dinge im Verkehrsbereich durchgeführt und energieeffizientes Rollmaterial wird gekauft.

Das SkyWay-Verkehrssystem liegt im Trend der Infrastrukturentwicklung in St. Petersburg: Es wird vorgeschlagen, auf der Strecke von St. Petersburg zum Flughafen Pulkowo für die Beförderung der Passagiere eine Trasse des schienengebundenen Seil-Verkehrs zu errichten.  Das Portal stroypuls.ru stellt fest, dass die Behörden bereit sind, ein solches Projekt in Erwägung zu ziehen, wenn alle Tests erfolgreich abgeschlossen sind und die neue Verkehrsart alle notwendigen Zertifikate erhalten hat.

SkyWay. In den Medien weiterlesen

SkyWay. Die Halbinsel Krim. Geld mag Ruhe!

SkyWay. Die Halbinsel Krim. Geld mag Ruhe
SkyWay. Die Halbinsel Krim. Geld mag Ruhe

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Im Juni 2017 begannen Vertreter von SkyWay, die Nutzung der Technologie des schienengebundenen Seiltransports auf der Krim aktiv zu fördern. Angesichts der Besonderheiten des Geländes und des großen Potenzials für die Entwicklung des Tourismus könnten in dieser Region viele Ideen von SkyWay einen fruchtbaren Boden haben.

Trotz dieser guten Voraussetzungen war das Unternehmen einer aktiven Ablehnung und sogar einer Dämonisierung von einigen regionalen Medien ausgesetzt.

Diese Fälle erschienen sehr seltsam. Solch eine übermäßig negative Reaktion verursachte eine logische Frage: Wer hat ein Interesse daran, die Realität absichtlich zu verzerren und das Projekt zu „ertränken“?

SkyWay. Die Halbinsel Krim. Geld mag Ruhe! weiterlesen

SkyWay. Eine Alternative für Krasnodar

SkyWay. Eine Alternative für Krasnodar
SkyWay. Eine Alternative für Krasnodar

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Die Online-Version der Wochenzeitung „Yug Times“ aus Krasnodar berichtete in ihrer Ausgabe vom 20. Januar 2018, dass Jewgeniy Poryschew, der Bürgermeister der Hauptstadt der Region Kuban, auf einem jährlichen wirtschaftlichen Forum in Sotschi dem Premier-Minister der Russischen Föderation, Dmitriy Medwedew, ein Investitions-Projekt für eine Seil-Metro in der 830.000 Einwohner zählenden russischen Großstadt präsentierte.

„Für Krasnodar und die Städte im Süden ist es eine gute Variante,“ stimmte der Chef der Regierung diesem Investitions-Vorschlag zu. „Das kann funktionieren. Wichtig ist, dass diese Seil-Metro den Verkehr auf der Erdoberfläche nicht beeinträchtigt. Für Krasnodar klingt das gut. Versuchen Sie es!“

SkyWay. Eine Alternative für Krasnodar weiterlesen

SkyWay. Jekatarinburg kämpft um die EXPO-2025

SkyWay. Jekatarinburg kämpft um die EXPO-2025
SkyWay. Jekatarinburg kämpft um die EXPO-2025

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Jekaterinburg, die Millionenstadt in Russland, kämpft um die EXPO-2025. Ein gutes Argument dafür wäre der schienengebundene Seil-Verkehr von SkyWay.

Unlängst diskutierte die Öffentliche Kammer des Swerdlowsker Gebiets die Frage der Einführung dieses Verkehrs. Es liegt bereits ein Schema für den ÖPNV auf besonders belasteten Strecken vor.

Jekaterinburg plant schon länger größere Umstellungen im Verkehrsbereich. Alexander Jakob, der Chef der Administration, erklärte, falls die Stadt Jekatarinburg die Bewerbung um die Expo-2025 gewinnt, wird sich die städtische Infrastruktur erheblich verändern. „Man darf die Metro nicht ausschließen, aber man muss einsehen, dass das eine sehr teure Lösung sein würde. Wenn es andere effektive Angebote gibt, so stehen sie mit der Metro in Konkurrenz. Die Metro ist für uns sehr naheliegend, aber in der Frage blicken wir weit in die Zukunft.“

SkyWay. Jekatarinburg kämpft um die EXPO-2025 weiterlesen

SkyWay. Transkontinentale Transportrouten

SkyWay. Transkontinentale Transportrouten
SkyWay. Transkontinentale Transportrouten

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

das Territorium und die geographische Lage erlauben es Russland theoretisch, das zu tun, was kein anderes Land der Welt tun kann, nämlich den mächtigsten Landtransportkorridor zu schaffen, der Asien, Europa und Amerika verbindet.

In der Praxis war diese Möglichkeit bis vor kurzem kaum durchführbar, da kein Verkehrssystem geschaffen wurde, das ein Projekt dieser Größenordnung für das Land möglich machen und die wirtschaftliche Amortisation in relativ kurzer Zeit ermöglichen würde.

Heute ist mit SkyWay, dem schienengebundenen Seilverkehr, eine Technologie für solch ein Transportsystem vorhanden und funktioniert.

SkyWay ist ein innovatives Transportsystem, das erschwinglich ist und zwar um eine Größenordnung billiger, als traditionelle und vielversprechende Hochgeschwindigkeitsbahnsysteme. Es ermöglicht, auf der Basis moderner russischer Standards und Investitionen, das Land in kurzer Zeit an die Spitze der wirtschaftlichen Wachstumsraten zu bringen.

SkyWay. Transkontinentale Transportrouten weiterlesen

SkyWay. Stadtverkehr auf 150 km/h beschleunigen

SkyWay. Stadtverkehr auf 150kmh beschleunigen
SkyWay. Stadtverkehr auf 150kmh beschleunigen

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

heute möchte ich Euch eine Zusammenfassung eines Artikels von Andrej Korikov aus der Online-Zeitschrift «Красный Север» vom 29. Januar 2018 vorstellen. Der Artikel ist überschrieben mit “ Der Stadtverkehr wird auf eine Geschwindigkeit von 150 km/h beschleunigt.“

Korikov las in den 80er Jahren in einer populären Zeitschrift einen Artikel des jungen Designers Anatoli Yunitski. Alles, worüber Yunitski schrieb, faszinierte ihn: Ein interplanetarisches System, eine große Transport-Ringbahn, Weltraumstationen…

40 Jahre später trifft er auf einer Ausstellung diesen Mann persönlich, ein grauhaariger Mensch mit jungen lebendigen Augen, der ihn zu einem Gespräch einlädt.

SkyWay. Stadtverkehr auf 150 km/h beschleunigen weiterlesen