Schlagwort-Archive: Russischen Universität für Verkehr (MIIT)

SkyWay. Russland, Italien, Australien… Wer ist der Nächste?

SkyWay. Russland, Italien, Australien... Wer ist der Nächste?
SkyWay. Russland, Italien, Australien… Wer ist der Nächste?

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Je mehr sich das Verkehrs- und Infrastruktur-System von SkyWay seiner Realisierung nähert, desto mehr bewegen die Ideen von Anatoli Yunitski die Menschen auf der ganzen Erde.

Studenten verschiedener Länder beschäftigen sich seither mit den Prinzipien, die dem schienengebundenen Seil-Verkehr zu Grunde liegen.

Ende vergangenen Jahres berichtete SkyWay, dass in Moskau eine Vereinbarung unterschrieben wurde, die die Zusammenarbeit mit der „Russischen Universität für Verkehrswesen (MIIT)“ regelt. Darin geht es um die Erhöhung der Effektivität und der Qualität bei der Nutzung innovativer Materialien und Technologien für die Projektierung, Entwicklung und Einführung des schienengebundenen Seil-Verkehrs von Anatoli Yunitski in der Verkehrsinfrastruktur.

SkyWay. Russland, Italien, Australien… Wer ist der Nächste? weiterlesen

SkyWay. Die Ideen von Anatoli Yunitski erobern die Welt

SkyWay. Die Ideen von Anatoli Yunitski erobern die Welt
SkyWay. Die Ideen von Anatoli Yunitski erobern die Welt

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Es ist für jede Innovation schwierig, ihren Weg in dieser Welt zu finden. Im Internet fand sich unlängst ein anonymes Zitat über die Pioniere des Flugzeugbaus:

„Diese Gebrüder Wright sind Gauner und Scharlatane, ihre nutzlosen Spielzeuge kosten sehr viel Geld, das Sie durch Täuschung von vertrauenswürdigen Investoren und sogar von Regierungen mit übertriebener Werbung erschlichen haben. Für ihre ahnungslosen Anhänger sind sie aber halbgöttliche Idole! Die Technologien der Seefahrt entwickelten sich über Jahrhunderte. Warum soll man ein neues Fahrrad erfinden? Ihre primitiven Basteleien sind kaum in der Lage, sich von der Erde zu erheben und einige Meter zu fliegen!“

Soweit das Zitat. Inzwischen haben die „nutzlosen Spielzeuge“ die ganze Welt erobert.

Wie dem auch sei, auch die Ideen eines interplanetarischen Transportmittels und die des schienengebundenen Seil-Verkehrs von Anatoli Yunitski bekommen – nach 40-jährigen Mühen – immer mehr Anerkennung in der Welt, denn ihre Zeit ist gekommen. Die Menschheit begreift zunehmend, dass es in der derzeitigen Situation auf der Erde keine andere Lösung gibt.

SkyWay. Die Ideen von Anatoli Yunitski erobern die Welt weiterlesen

SkyWay. Auf der Ausstellung “Russlands Transport”

SkyWay. Auf der Ausstellung “Russlands Transport”
SkyWay. Auf der Ausstellung “Russlands Transport”

Vom 6. bis zum 8. Dezember 2017 fand in Moskau die 11. Internationale Ausstellung „Russlands Transport“ statt. Die schienengebundenen Seil-Technologien von SkyWay wurden auf dem Stand A0.1., direkt gegenüber dem Stand der Aktiengesellschaft „Russische Eisenbahnen“, dem Monopolisten auf dem Verkehrsgebiet, ausgestellt.

Das Yuni-Car mit drei Kabinen, das die SAO „Strunnije Technologiji“ entwickelt hat, wurde hier von SkyWay zum ersten Mal in der Russischen Föderation präsentiert.

Dies ist ein wegweisender Schritt. Im vergangenen Jahr zeigte sich die Gesellschaft nur mit Modellen. Jetzt führte sie in Moskau ein funktionsfähiges Industriemuster des Yuni-Car vor. Wie im Jahr 2016 fand auch diesmal der SkyWay-Stand sehr große Beachtung.

Unter den besonderen Gästen, die das Yuni-Car besichtigten, waren auch der Ministerpräsident der Russischen Förderation Dmitri Medwedew, der Vize-Premier Igor Schuwalow und der Verkehrsminister Maxim Sokolow. Sie sprachen mit den Vertretern von SkyWay und Dmitri Medwedew lies sich sogar mit dem Yuni-Bus fotografieren.

SkyWay. Auf der Ausstellung “Russlands Transport” weiterlesen