Schlagwort-Archive: EcoTechnoPark

SkyWay. Ein neues Konzept für das Überleben der Menschheit.

SkyWay. Ein neues Konzept für das Überleben der Menschheit.
SkyWay. Ein neues Konzept für das Überleben der Menschheit.

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

das folgende SkyWay Video vom Mai 2017 möchte ich Euch nicht vorenthalten. Es geht um das Verhältnis zwischen Internationalem Eisenbahnverband und SkyWay. Auch wenn in der Zwischenzeit 8 Monate vergangen sind, ist das Video aktuell wie damals.

Der Koordinator für Standardisierung des Internationalen Eisenbahnverbandes, Vitautas Kinderis, sprach in einem ausführlichen Video-Interview über das Verhältnis zwischen Ost und West bei der Entwicklung des Transports auf dem Planeten.

„Ein neues Konzept für das Überleben der Menschheit“ – so lautete die kurze Einschätzung von SkyWay durch den Ehrengast der internationalen Organisation. Das SkyWay Video erzählt über Geiseln und Marktregeln im Leben auf dem Planeten Erde sowie über die Aussichten für die SkyWay-Technologiezertifizierung aus damaliger Sicht. In der Zwischenzeit wissen wir, das SkyWay die Zertifizierungen seines Rollmaterials erfolgreich abgeschlossen hat.

SkyWay. Ein neues Konzept für das Überleben der Menschheit. weiterlesen

SkyWay. Erster Start-Komplex im EcoTechnoPark in Betrieb

SkyWay. Erster Start-Komplex im EcoTechnoPark in Betrieb
SkyWay. Erster Start-Komplex im EcoTechnoPark in Betrieb

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

das Test- und Demonstrationszentrum der SkyWay-Technologie, der EcoTechnoPark in Marjina Gorka bei Minsk in Weißrussland, hat die Inbetriebnahme erfolgreich bestanden. Damit wurde der erste SkyWay Start-up-Komplex EcoTechnoPark in Betrieb genommen.

Im Beschluss Nr. 4255 vom 22. Dezember 2017 heißt es dazu:

«…   1. Das Vorhaben „Bau des Produktions-Objekts für die Errichtung eines EcoTechnoParks für Verkehrs-Systeme und die Entwicklung des geschäftlichen Tourismus (*) auf dem Gelände des Asphalt-und Beton-Werks für die Projektierung, Reparatur und den Straßenbau „Minskobldorstroj“, das von der SAO „Strunnije Technologiji“ ungenehmigt errichtet worden ist, ist in Betrieb zu nehmen:

SkyWay. Erster Start-Komplex im EcoTechnoPark in Betrieb weiterlesen

Wie ein Unfall im EcoTechnoPark die Vorteile der SkyWay-Systeme bestätigt

Wie ein Unfall im EcoTechnoPark die Vorteile der SkyWay-Systeme bestätigt
Wie ein Unfall im EcoTechnoPark die Vorteile der SkyWay-Systeme bestätigt

Wie ich bereits gestern in meinem Blogbeitrag schrieb, gab es am 15. Dezember um 15:31 Minsker Zeit im Demonstrations- und Zertifizierungszentrum von SkyWay, dem EcoTechnoPark, einen Unfall. Bei den Lauftests des SkyWay-Rollmaterials kreuzte ein Baggerlader die Strecke eines Yunibuses, dem Prototyp eines 14-sitzigen Fahrzeugs für den städtischen Personenverkehr. Es kam zu einer Kollision, bei der drei Mitarbeiter der SkyWay-Projektorganisation SAO „String Technologies“ verletzt wurden.

Der Fahrer des Laders wurde auf die Intensivstation gebracht, das zweite Opfer wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert, der dritte wurde nach ärztlicher Untersuchung bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Wie ein Unfall im EcoTechnoPark die Vorteile der SkyWay-Systeme bestätigt weiterlesen

SkyWay. Unfall im EcoTechnoPark

SkyWay. Unfall im EcoTechnoPark
SkyWay. Unfall im EcoTechnoPark

Im EcoTechnoPark von SkyWay in Marjina Gorka bei Minsk, BELARUS, hat es einen Unfall mit einem Baggerlader gegeben. Über Einzelheiten dazu informierte Alexandra Gdalevitch wie folgt:

„Am 15.12.2017 ereignete sich ein Unfall auf dem Gelände des EkoTechnoParks. Während der Testfahrten der Fahrzeuge von SkyWay, fuhr ein Baggerlader auf die Verkehrsstrecke des Yunibus (Testmodell eines Stadtverkehrsmittels mit einer Kapazität von 14 Personen). Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Der Fahrer des Baggerladers wurde in einem ernsten Zustand ins Krankenhaus transportiert. Nach den neuesten Informationen hat sich der Zustand des Fahrers stabilisiert, er ist bei Bewusstsein.

SkyWay. Unfall im EcoTechnoPark weiterlesen

SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht

SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht
SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht

Auf dem Gelände des Minsker Werkes für technologische Metallkonstruktionen, eines Auftragnehmers der Projektierungs-Organisation von SkyWay, fand die Abnahme der Metallkonstruktionen statt, die zu den Bauteilen der Kehrschleifen des Gütertransport-Systems von SkyWay gehören. Ihre darauf folgende Installation im EcoTechnoPark schließt damit die letzte Phase vor der Inbetriebnahme des Güter-Komplexes von SkyWay ab, dessen geradlinige Trasse bereits fertig gebaut ist.

Michail Kostjukow, der stellvertretende Generaldirektor für Qualität bei der SAO „Strunnije Technologiji“, kommentiert diese Video-Reportage. Lies die Übersetzung des russischen Textes unter dem folgenden Video.

SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht weiterlesen

SkyWay. Alles Wertvolle braucht seine Zeit

SkyWay. Alles Wertvolle braucht seine Zeit
SkyWay. Alles Wertvolle braucht seine Zeit

Wer will nicht schnell reich werden? Damit das klappt, spielen manche Leute Lotto, andere spekulieren an der Börse und wieder andere setzen auf das einzig wahre Network Unternehmen.

Unzählige Tipps und Empfehlungen kursieren im Internet, die suggerieren wollen, der finanzielle Einsatz und die aufzuwendende Arbeitszeit seien im Network Marketing oder Crowdfunding gering. Dafür locke schnell ein prall gefülltes Portemonnaie oder zumindest ein hohes lebenslanges passives Einkommen. Wirklich?

In Ermangelung einer besseren Idee oder einfach auf Grund fehlender anderweitiger Chancen versuchen viele Menschen, ob jung oder alt, ihr Glück mit Network Marketing. Meist erfährt der unbedarfte Interessent, dass er nur zwei Leute werben müsse und die wiederum zwei, damit sich in kurzer Zeit ein binäres System oder eine Matrix aufbauen, die wie von Zauberhand Geld ohne Ende ausspucken.

Das alles erinnert mich an Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom Zauberlehrling:

SkyWay. Alles Wertvolle braucht seine Zeit weiterlesen

SkyWay. Ein optimaler Verkehr

SkyWay. Ein optimaler Verkehr
SkyWay. Ein optimaler Verkehr

Im November 2017 besuchte eine repräsentative Delegation führender Hochschulen Weißrusslands den EcoTechnoPark in Marjina Gorka bei Minsk. Es handelte sich dabei um mehr als 20 Fachleute der Weißrussischen Nationalen Technischen Universität und der Weißrussischen Staatlichen Universität für Verkehrswesen. Die Delegation umfasste neben Lehrkräften auch Studenten, die an Forschungsaktivitäten der Hochschulen aktiv teilnehmen.

Anatoliy Kalinin, der stellvertretende Ministerpräsident Weißrusslands, der für das Verkehrswesen zuständig ist, veranlasste diesen Besuch. Während seines Besuchs im vergangenen Sommer bei der SAO „Strunnije Technologiji“ deutete er bereits an, einen solchen Ausflug in den EcoTechnoPark von SkyWay für zukünftige Ingenieure und Fachleute in der Verkehrsbranche zu initiieren.

Im Namen der SAO „Strunnije Technologiji“ empfing der Chefkonstrukteur Anatoli Yunitski die Gäste. Er zeigte die Entwicklungen der Projektierungs-Organisation von SkyWay und führte sie durch den EcoTechnoPark. Am Ende des Treffens hielt Anatoli Yunitski einen Vortrag zum Thema „Ein optimales Verkehrswesen. Was ist das?“ Er sprach über seine Vision von den zukünftigen Entwicklungen im Verkehrswesen der Welt.

Dmitriy Igorevich Bochkarew, der Dekan der Bau-Fakultät der Weißrussischen Staatlichen Universität dazu:

„Wir sind beeindruckt. Wir sahen die Prototypen der Fahrzeuge, die experimentellen Exemplare der Trassen, auf denen sie fahren […] und das ist interessant und sehr beeindruckend. Wir werden künftig bei der Entwicklung der Fahrzeuge, bei der Berechnung und der Projektierung kooperieren …“

Professor Anatoliy Tichonovich Skoybeda, der Inhaber des Lehrstuhls „Teile von Fahrzeugen, Hebetechnik und Maschinenbau“ der Weißrussischen Nationalen Technischen Universität:

SkyWay. Ein optimaler Verkehr weiterlesen