Schlagwort-Archive: EcoTechnoPark

SkyWay. Einen Tsunami kann man nicht stoppen

SkyWay. Einen Tsunami kann man nicht stoppen
SkyWay. Einen Tsunami kann man nicht stoppen

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Tsunamis sind Erdbebenwellen mit immenser Kraft. Spätestens seit 2004, als ein Tsunami Teile Asiens und Ostafrikas verwüstete, kennt die ganze Welt diese Riesenwellen. Das gleiche Bild bot sich im März 2011, als ein anderer Tsunami Japan überrollte.

Tsunamis entstehen meist durch starke Erdbeben unter dem Meeresboden, durch untermeerische Vulkanausbrüche und Erdrutsche. Oft bemerken Fischer auf hoher See aufgrund der großen Wellenlänge von zweihundert oder mehr Kilometern nichts Ungewöhnliches. Erst wenn die Wellen nach hunderten oder tausenden zurückgelegten Kilometern auf die Küsten treffen und sich im flachen Wasser zu Riesenwellen von 40 oder mehr Metern auftürmen, kommt ihre gesamte zerstörerische Kraft zum Tragen. Die schrecklichen Bilder Weihnachten 2004 von Banda Aceh auf der indonesischen Insel Sumatra und vom 11. März 2011 aus der Präfektur Miygi im Nordosten Japans beweisen: Einen Tsunami kann man nicht stoppen.

SkyWay. Einen Tsunami kann man nicht stoppen weiterlesen

SkyWay. Neue Botschafterin Indiens besucht EcoTechnoPark

SkyWay. Neue Botschafterin Indiens besucht EcoTechnoPark
SkyWay. Neue Botschafterin Indiens besucht EcoTechnoPark

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay Capital informierte jüngst, dass Frau Sangita Bahadur, die neue Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafterin Indiens in Weißrussland, am 24. Juli 2018 den EcoTechnoPark in Marjina Gorka gemeinsam mit ihrem Ehemann, den Architekten Yuresh Sinha, besuchte.

Frau Bahadur hat kürzlich ihr neues Amt angetreten und der Besuch des EcoTechnoPark gehört zu den ersten Amtshandlungen, die auf die Entwicklung der belarussisch-indischen Wirtschaftsbeziehungen abzielten.

Die Botschafterin studierte im Detail die Infrastruktur und das rollende Material des schienengebundenen Seilverkehrs (String Transport). Der Besuch fand auf Initiative von Frau Bahadur statt, die das SkyWay-Projekt bereits kannte und die Entwicklungen des Unternehmens mit eigenen Augen sehen wollte.

SkyWay. Neue Botschafterin Indiens besucht EcoTechnoPark weiterlesen

SkyWay. Das EcoFest-2018. Mehr als 7,5 Stunden Videobericht

SkyWay. Das EcoFest-2018. Mehr als 7,5 Stunden Videobericht
SkyWay. Das EcoFest-2018. Mehr als 7,5 Stunden Videobericht

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Am 04. August 2018 fand für die Partner von SkyWay der große Höhepunkt des Jahres, das EcoFest-2018, statt. Tausende Interessenten aus aller Welt waren in den EcoTechnoPark nach Marjina Gorka bei Minsk in Weißrussland gekommen, um sich mit den bahnbrechenden Errungenschaften von SkyWay in den Bereichen Informationstechnologie, erneuerbare Energien, Robotik und automatische Steuerungssysteme vertraut machen und vieles mehr.

In der Tat wäre es durchaus möglich gewesen, einen Wettbewerb für Flaggen zu organisieren, da fast alle Ausländer das Symbol ihres Landes trugen.

Anhand der Flaggen entdeckte man Partner aus Russland, Litauen, Lettland, Estland, Ukraine, Polen, Deutschland, Österreich, Italien, Großbritannien, Schweden, Schweiz, Griechenland, Rumänien, Kirgisistan, Usbekistan, Kasachstan, aber auch aus Ländern wie Kolumbien, Nigeria, Jamaika, Indonesien und sogar Neuseeland. Sehr wahrscheinlich waren noch Vertreter vieler weiterer Länder anwesend.

SkyWay. Das EcoFest-2018. Mehr als 7,5 Stunden Videobericht weiterlesen

Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark

Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark
Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay berichtete über einen Besuch von Gästen aus Südamerika im EcoTechnoPark in Marjina Gorka, Belarus.

Vor kurzem waren Vertreter des peruanischen Projekts Nueva Lima, das Neue Lima, mit deren Präsidenten Claudio Alejandro Zolla Soares an der Spitze, Gäste des SkyWay EcoTechnoParks. Ziel des peruanischen Projekts ist es, eine 120 Kilometer von der Hauptstadt entfernte ökologische und technologische Stadt zu schaffen, die den modernen Anforderungen entspricht.

Die Stadt Nuevo Lima, die von Zolla S.A.C. gebaut wird, wird aus verschiedenen Zonen bestehen, getrennt nach Zweck – es wird Wohn-, Industrie-, Handels- und Unterhaltungszonen geben. Das Konzept von Nueva Lima beinhaltet die Schaffung einer städtischen Umgebung, die der Natur nicht schadet und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität für die Bürger gewährleistet

Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark weiterlesen

Jekaterinburg. Es wird keine Metro gebaut, sondern SkyWay

Jekaterinburg Es wird keine Metro gebaut,sondern SkyWay
Jekaterinburg Es wird keine Metro gebaut,sondern SkyWay

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Im November 2018 entscheidet die Generalversammlung des Bureau International des Expositions (BIE, deutsch Internationales Büro für Ausstellungen) über die Vergabe der Weltausstellung EXPO-2025.  Beworben haben sich Jekaterinburg, Baku und Osaka.

Die 1928 gegründete Organisation bestimmt über den Veranstaltungsort, das Reglement und die Werbemaßnahmen der Messen (vergleichbar ist das Komitee mit dem IOC).

Bis zur Stunde X im November 2018 sind noch 3 Monate Zeit, genug für die Stadtverwaltung von Jekaterinburg, um die für die Expo-2025 geplanten Infrastrukturprojekte vorteilhaft zu präsentieren und damit zu punkten.

Jekaterinburg. Es wird keine Metro gebaut, sondern SkyWay weiterlesen

Über SkyWay und seine Öffentlichkeitsarbeit

Über SkyWay und seine Öffentlichkeitsarbeit
Über SkyWay und seine Öffentlichkeitsarbeit

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Neue Technologien sind ein komplexer und riskanter Wirtschaftszweig. Projekte erscheinen und verschwinden in wenigen Monaten oder sogar Tagen.

In einem riesigen Strom von interessanten Ideen und fantastischen Erfindungen ist es für einen Laien nur schwer zu bestimmen, wo es  ein vielversprechendes Produkt gibt oder wo nur ein Dummy ist.

SkyWay hat seit langem bewiesen, dass der schienengebundene Seilverkehr (String Transport) kein eintägiges Projekt ist. Dennoch erfüllt das Management des Unternehmens in der Berichterstattung mehr als seine Verpflichtungen gegenüber Investoren und der Öffentlichkeit. SkyWay berichtet regelmäßig, ausführlich und in aller Offenheit über alle Neuigkeiten der Technologieentwicklung, und zwar viel mehr, als es die Gesetze erfordern. Damit schafft SkyWay Transparenz und Vertrauen.

Über SkyWay und seine Öffentlichkeitsarbeit weiterlesen

SkyWay. Ein Tag beim Aufbau des EcoTechnoParks

SkyWay. Ein Tag beim Aufbau des EcoTechnoParks
SkyWay. Ein Tag beim Aufbau des EcoTechnoParks

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Es ist Hochsommer, die wärmste der vier Jahreszeiten in Europa. Wir alle genießen das ideale Bade- und Biergartenwetter und tanken ausgiebig Sonne, selbst wenn ab und an ein kurzes Sommergewitter vorüber zieht.

In dieser Zeit überrascht uns SkyWay mit einem Video, das in der Zeit des Vorfrühlings gedreht wurde, als im EcoTechnoPark von Marjina Gorka bei Minsk noch Schnee die Erde bedeckte. Das Nachrichtenteam von SkyWay begleitete damals bei Tauwetter einen Tag lang die Arbeiter auf dem Gelände der Test- und Versuchsanlage des Unternehmens SkyWay und filmte die Bauarbeiten.

SkyWay. Ein Tag beim Aufbau des EcoTechnoParks weiterlesen