SkyWay. Puzzle in Indien

SkyWay. Puzzle in Indien
SkyWay. Puzzle in Indien

SkyWay-Projekt in Indien: Suche nach Lösung für ein trilaterales Puzzle.

Indien, Staat Jharkhand, 79.722 km², etwa 33 Millionen Einwohner.

Hinter den Kulissen wurden jetzt mehrere Monate Arbeit mit einem indischen Industriekonzern erfolgreich abgeschlossen.

Die Kooperation begann im September letzten Jahres nach der InnoTrans 2016. Die Beteiligung der SkyWay-Unternehmensgruppe an einer der weltweit größten Verkehrsmessen stieß bei Vertretern Indiens auf großes Interesse.

SkyWay. Puzzle in Indien weiterlesen

SkyWay. Spannende Aussichten

SkyWay. Spannende Aussichten
SkyWay. Spannende Aussichten

Heute erreichte mich eine ganz interessante Information von einem Zuhörer aus der letzten russischen SkyWay Konferenz.

Die Spezialisten von SkyWay arbeiten mit Hochdruck an den selbstgesteckten Zielen, die sie bis Ende des Jahres noch erreichen wollen. Bis zum Ende des Jahres 2017 soll demnach die Produktivität beim Bau von Unibussen soweit gesteigert werden, dass man 2018 in der Lage ist, pro Monat bis zu 1.000 Fahrzeuge herzustellen, im Jahr bis zu 10.000 Stück. Ein sehr ehrgeiziges Ziel!

SkyWay. Spannende Aussichten weiterlesen

SkyWay. Zerifizierung… Zertifizierung?!

SkyWay. Zerifizierung... Zertifizierung?!
SkyWay. Zerifizierung… Zertifizierung?!

Bekanntlich ist von einem Eisberg nur seine Spitze sichtbar. Der Unterwasseranteil aber beträgt 90 Prozent seiner Größe und bleibt den meisten Menschen verborgen.

Ebenso verhält es sich mit der Arbeit, die die Spezialisten von SkyWay im Hintergrund leisten. Der EcoTechnoPark bei Minsk ist nur die sichtbare Spitze dieses Eisbergs. Was Wissenschaftler, Designer, Konstrukteure, Monteure und sonstiges Fachpersonal alles geleistet haben, tritt erst in den Vordergrund, wenn staatliche Prüfungen und Zertifizierungen angesagt sind.

SkyWay. Zerifizierung… Zertifizierung?! weiterlesen

SkyWay. Anatoli Yunitski. Technik und Sicherheit(2)

SkyWay. Technik und Sicherheit(2)
SkyWay. Technik und Sicherheit(2)

Auf seiner Website http://yunitskiy.com äußert sich Anatoli Yunitski, Chefkonstrukteur von SkyWay zur Technik und Sicherheit des schienengebundenen Seiltransports. In unregelmäßigen Abständen stelle ich hier in meinem Blog einige Fragen und seine Antworten darauf vor.

Heute:
Wie starr ist eine Gleisstuktur auf Seilschienen?

Eine wichtige Eigenschaft eines Gleises ist seine relative Steifigkeit, ein Verhältnis zwischen dem Durchhang der Struktur unter dem Gewicht des Rollmaterials, das sich in der Mitte (oder in 1/4) seiner Spannweite befindet, und der Spannweite selbst.

SkyWay. Anatoli Yunitski. Technik und Sicherheit(2) weiterlesen

Interview mit Rod Hook, Direktor SkyWay Australia

Interview mit Rod Hook, Direktor SkyWay Australia
Interview mit Rod Hook, Direktor SkyWay Australia

SkyWay Capital – die Investmentgesellschaft für den schienengebundenen Seilverkehr, führte mit dem CEO der Gesellschaft SkyWay Transport Australia ein Interview zum Stand der Entwicklung von SkyWay in Australien. Das Interview wurde bereits im März 2017 geführt, an der Aktualität seiner Aussagen hat sich aber nichts geändert.

Rod Hook ist der ehemalige Minister für Transport, Infrastruktur und Planung in South Australia. Er beteiligte sich an der Umsetzung verschiedener Projekte, einschließlich Umweltschutz.  In den letzten 10 Jahren war er für die Beaufsichtigung und den Abschluss von Projekten im Rahmen des Programms der Kapitalinvestitionen in Verkehr und Infrastruktur Australiens mit mehr als 10 Milliarden US-Dollar verantwortlich.

Interview mit Rod Hook, Direktor SkyWay Australia weiterlesen

Im Chaos

Im Chaos
Im Chaos

Auf dem EcoFest am 01. Juli 2017 im EcoTechnoPark bei Marjina Gorka wandte sich Anatoli Yunitski, Chefkonstrukteur und Präsident von SkyWay in einer sehr speziellen Form an die anwesenden Investoren, und zwar über einen Spielfilm unter dem Titel „Im Chaos“ (Originaltitel: „В чАду“)

Dieser Film dreht sich um eine Gruppe von Menschen, die höhere Gewalt dazu gebracht, sich in einer Unterkunft vor den Folgen einer technisch verursachten Katastrophe zu schützen. Die Lebensrettungssysteme der Unterkunft versagen. Das stellt die Helden des Films vor eine komplizierte Wahl: Entweder bleibt man in dieser sicheren Unterkunft, um einige Tage angesichts des sicheren Todes zu überleben, oder man geht das Risiko ein, andernorts die Rettung zu finden. Was draußen vor sich geht, ist unklar. Die Menschen sind ohne Verbindung zur Außenwelt.

Im Chaos weiterlesen

SkyWay. Anatoli Yunitski. Technik und Sicherheit (1)

SkyWay. Anatoli Yunitski. Technik und Sicherheit (1)
SkyWay. Anatoli Yunitski. Technik und Sicherheit (1)

In Gesprächen mit meinen Partnern merke ich, dass Fragen zur Technik von SkyWay und Sicherheitsfragen von großem allgemeinen Interesse sind. Ich werde deshalb in meinem Blog in Abständen auf solche Fragen eingehen. Ich nutze hierfür vor allem die Ausführungen des Generalkonstrukteurs und Präsidenten von SkyWay, Anatoli Yunitski, die er auf seiner Website http://yunitskiy.com getätigt hat, denn wer, wenn nicht er, weiß darüber am besten Bescheid.

Heute:
Wie groß ist die maximal mögliche Spannweite zwischen den Trägern?

SkyWay. Anatoli Yunitski. Technik und Sicherheit (1) weiterlesen