Der Bitcoin aus Expertensicht

"Warte nicht. Es gibt nie den passenden Moment." Napoleon
„Warte nicht. Es gibt nie den passenden Moment.“ Napoleon

April 2021

Ältere Informationen finden Sie in unserem „Archiv“ auf der linken Webseite.

15.04.2021: +++ Neues ATH bei Bitcoin: 64.900 USD. Folgt dem Aufschwung ein Crash wie 2017? Die Geschichte sollte die Anleger lehren, nicht übermäßig gierig zu sein. „Mit anderen Worten, wenn absolut jeder, einschließlich Ihrer Großmutter, optimistisch in Bezug auf Bitcoin ist, ist es wahrscheinlich ein guter Zeitpunkt, etwas davon zu verkaufen“, wird der Geschäftsführer eines Krypto-fokussierten Hedgefonds zitiert. Doch wir haben heute eine andere Situation als 2017. Heutzutage investieren immer mehr institutionelle Anleger in Bitcoin, sodass die Situation weiterhin bullish bleibt. +++ Nicht nur Bitcoin, auch viele andere Kryptowährungen sind auf Rekordhoch. Fünf der zehn größten Kryptowährungen konnten eine neue Rekordmarke aufstellen. +++ Ein ehemaliger amtierender CIA-Direktor stellt sich in einem unabhängigen Bericht gegen Verallgemeinerungen, der Bitcoin sei voll von illegalen Aktivitäten und erklärt, dass die Blockchain-Analyse eine effektive Methode zur Verbrechensbekämpfung und zum Sammeln von Informationen darstellt. Ganz im Gegenteil, es gäbe mehr illegale Aktivitäten im traditionellen Finanzwesen als bei Bitcoin. +++

Täglich die besten Schlagzeilen rund um Bitcoin und Bitcoin-Mining. Machen Sie was draus. Es steht wirklich Großes bevor. Es geht um Sie und um Ihre Zukunft! Wir liefern die Informationen – Sie bilden sich selbst eine Meinung. Kontaktieren Sie uns jetzt.

Nach oben

14.04.2021: +++ Nun endlich ist der Ausbruch des Bitcoin über die Widerstandslinie bei etwa 60.000 USD geglückt. Mit 63.300 USD je BTC haben wir ein neues Allzeithoch erreicht. Ist der Kurs nachhaltig oder befindet er sich noch in der Phase der Preisfindung. Die Ansichten sind gemischt. Trader sagen, der Kurs könnte nach seinem Höchststand noch lange schwanken und konsolidieren, ähnlich wie Gold in seiner Anfangszeit. +++ Der CEO der viertgrößten Krypto-Börse fürchtet ein hartes Durchgreifen von US-Regulierungsbehörden gegen Kryptowährungen wie den Bitcoin. Er sieht ein geplantes Anti-Geldwäsche-Gesetz kommen. Wer dann als US-Bürger Transaktionen mit Kryptowährungen im Wert von über 3.000 Dollar vornehmen will, muss einen ID-Check durchlaufen, was dem Prinzip der Kryptowährungen ziemlich entgegenlaufen würde. +++ 20 Prozent der befragten User einer britische Krypto-Tauschbörse erwarten, dass Bitcoin bis 2022 über 100.000 USD steigt. Mehr als die Hälfte glaubt, dass die primäre Kryptowährung zwischen 50.000 und 100.000 Dollar liegen wird. Etwas mehr als ein Drittel hält die wertvollste Kryptowährung der Welt für überbewertet. +++ Achtung: Am 14. April ist Coinbase-Listing. Die Aufmerksamkeit ist gigantisch. Ein ehemaliger CFO der New Yorker Stock Exchange sagte, dass die direkte Notierung der Krypto-Börse Coinbase an der Nasdaq ein Zeichen für eine echte finanzielle Innovation sei. Coinbase wird als Krypto-Börse zu einem der erfolgreichsten Unternehmen weltweit zählen. +++ Die Gaspreise im Ethereum-Netzwerk haben sich in den letzten Tagen etwas normalisiert. Der Kurs ringt mit 2.200 US-Dollar. +++

Nach oben

13.04.2021: +++ Auch das gab’s: im Jahr 2010 verschenkte der amerikanische Softwareentwickler Gavin Andresen 19.700 BTC zum Ausprobieren, um die Akzeptanz zu fördern. Er war der Haupt-Softwareentwickler für die BTC-Referenzimplementierung. Diese BTC sind zu den heutigen Kursen rund 1,2 Mrd. US-Dollar wert. +++ Alles schaut gespannt auf den 14. April 2021. Es ist der Tag, an dem vermutlich das Coinbase-Listing stattfinden wird. Analysten bemerken, dass der Börsengang ein Zeichen für die Entwicklung und Reife der Krypto-Industrie ist. Wie wird sich der Kurs des Bitcoin in den nächsten Stunden entwickeln? Am 12.04.2021 verharrte er ziemlich stabil auf etwa 60.000 USD. +++ Bitcoins Kampf mit der 60.000 USD-Hürde stimmt dennoch optimistisch. Der von manchen befürchtete und für BTC alles andere als untypische massive Kurskorrektur ist bislang ausgeblieben. Der Anteil der Bitcoin-Einheiten, die lange gehalten werden, steigt ständig weiter an und verspricht, dass ein BTC-Kurs von 60.000 US-Dollar noch lange nicht das Ende der Fahnenstange darstellt. +++ Auch ein amerikanischer Wirtschaftsnachrichtendienst zeichnet ein bullishes Bild von der Zukunft der Kryptowährungen und sieht eine Bitcoin-Welle anrollen. +++ Zugang zur Bitcoin oder Ethereum Wallet verloren: Was tun? Ein Berliner Unternehmen hilft dabei, den Zugang zu verloren geglaubten Wallets wiederherzustellen. +++

Nach oben

12.04.2021: +++ Ein ehemaliger Manager eines einflussreichen US-amerikanischen Finanzdienstleisters sagte, dass der Ausbruch des BTC-Preises über seine 3-monatige Spanne massiv bullisch für die Kryptowährung sein könnte. Er erwartet, dass der Preis „eine kräftige Bewegung nach oben“ in Richtung 80.000 USD schaffen wird. +++ Ein in New York ansässiger Hedgefonds ist die neueste Multi-Milliarden-Dollar-Firma, die enthüllt, dass sie sich mit Kryptos eingedeckt hat. Bitcoin sei dabei unvermeidlich. Das Unternehmen räumt ein, dass die Investition in Kryptowährungen riskant ist. Es reiht sich nun in eine ganzen Liste neuester Krypto-Supporter ein. +++ Jeder Versuch der Regierung, Bitcoin zu verbieten, wäre „dumm „, sagte eine sehr Bitcoin-freundliche Kommissarin bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC), während einer virtuellen MarketWatch Konferenz Anfang dieser Woche. Man müsste das Internet abschalten um Bitcoin zu verbieten. +++ Trotz laufendem Gerichtsprozess gewinnt Ripple´s XRP stark an Wert. Auf der rechtlichen Seite scheinen die Dinge gut für Ripple zu laufen. +++ Nach Coinbase will auch die kleinere Kryptobörse Kraken 2022 per „Direct Listing“ an die Börse gehen. Der Börsengang der Krypto-Handelsplattform Coinbase steht am 14. April 2021 bevor. +++ Krypto-Experte sieht Ethereum noch 2021 bei 10.000 US-Dollar. +++

Nach oben

11.04.2021: +++ Bitcoin ist nach fast einem Monat wieder auf über 61.000 USD geklettert. Jetzt gibt es Hoffnung, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzt. Der Auslöser für die Kletterpartie ist derzeit noch unbekannt, weshalb auch die Nachhaltigkeit der erzielten Gewinne noch fraglich ist. +++ Mit Bitcoin jetzt Vermögen für Generationen schaffen. Dieses Potential sieht ein Immobilienmakler und investiert selbst fleißig in Kryptowährungen. Er streut sein Vermögen, um trotz riesiger Chancen Risiken zu minimieren. +++ In den inzwischen mehr als 10 Jahren seit der Markteinführung 2009 wurde Bitcoin schon mehrfach von Kritikern, insbesondere von Experten aus dem traditionellen Finanzwesen totgesagt. Theoretisch scheint das möglich. Flächendeckende Schäden an der Stromversorgung der Erde oder die weitreichende Zerstörung von Technologie wären solche, aber nicht die einzigen, Horrorszenarien. Es gibt steinreiche Experten, die jeden verbleibenden Cent ihres Vermögens in die Kryptowährung stecken würden, um den etwaigen Kollaps abzuwenden. +++

Nach oben

10.04.2021: +++ Bitcoin-Preis gefangen unter 60.000 USD. Ein Krypto-CEO warnt, dass das Zyklus-Top erreicht sein könnte. Doch ziemlich alle anderen Daten deuten darauf hin, dass der Bull-Run noch lange nicht zu Ende ist. +++ Eine der größten Banken der USA erkundet einer Pressemitteilung zufolge den Handel mit Kryptowährungen. Die Handelsplattform mit dem Namen Pure Digital wird voraussichtlich im 2. Quartal 2021 an den Start gehen. +++ Privatpersonen suchen nach einfachen Möglichkeiten, ihr Geld in Bitcoin zu tauschen. Bitcoin ATMs können hierbei helfen. Einwohner Floridas werden bald ihr Bargeld an über 300 Coinstar Kiosken in Bitcoin tauschen können. +++ 10 BTC Belohnung setzte der Wallet-Dienstleister Ledger auf Hinweise aus, die bei der Identifikation und Festnahme von nutznießenden Hackern helfen können. Im April und Juni 2020 hatten sich zwei böswillige Shopify-Mitarbeiter Zugang zu den persönlichen Daten von 270.000 Wallet-Nutzern von Ledger verschafft und diese im Darknet an Hacker weiterverkauft. +++ Das Mining-Unternehmen Riot Blockchain hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, Whinestone US Inc, die größte Bitcoin-Mining-Farm in den USA aufgekauft zu haben. Damit schwingt sich das Unternehmen zu einem der führenden Player in der Mining-Branche in der Welt auf, die bislang noch von chinesischen Unternehmen dominiert wird. +++ Ein Krypto-Experte rät den USA, eine führende Rolle bei Bitcoin einzunehmen, denn es wird immer deutlicher, dass Länder und deren Regierungen um die Vorherrschaft über Bitcoin kämpfen. In diesem Zusammenhang bezieht er sich auf China, den Iran und Venezuela. +++ Ein anderer Experte meint, das Land, dass zuerst Banknoten druckt, um Bitcoin zu erwerben, wird das Rennen machen. +++

Nach oben

09.04.2021: +++ Anstieg des Bitcoin demnächst auf 75.000 USD? Bitcoin-Händler und -Analysten vermuten demnächst eine Ausbruchsbewegung in diese Richtung. +++ Der CEO eines amerikanischen Bankenriesen kritisierte die Vereinigten Staaten als unfähig, richtig mit der Vergangenheit umzugehen. Wenn ein reguliertes System höhere Kapitalanforderungen hat, als der Markt verlangt, wird sich das Produkt außerhalb des regulierten Systems bewegen, sagte er. Gut regulierte Assets haben im Allgemeinen eine größere Transparenz, sie werden mehr Kontrolle und Unterstützung haben. +++ Der CEO der größten Krypto-Börse wurde gefragt, wie viel Prozent seines Nettovermögens er in Kryptowährungen investiert hat. Seine Antwort: „Ich würde sagen, wahrscheinlich fast 100 Prozent.“ Fiat besitze er nicht, denn er sei kein Fan von traditionellem Papiergeld oder physischen Vermögens, da diese nicht liquide sind. Er verstehe die Logik und die Tragweite, die Bitcoin in Zukunft haben könnte. +++ Eine neue Petition fordert vom nominierten Vorsitzenden der US-Wertpapieraufsicht SEC Gary Gensler, die Ripple-Klage nach Amtsantritt fallen zu lassen. +++

Nach oben

08.04.2021: +++ Millionenbetrug im Internet. 18 Verdächtige zwischen 22 und 45 Jahren aus dem Kosovo, Albanien und Deutschland festgenommen, die sich als Mitarbeiter in einem Call-Center oder „Top-Broker“ ausgegeben hatten. Anleger aus ganz Europa betroffen. Die Täter gaukelten vor, Plattformen für den Handel mit unterschiedlichen Finanzinstrumenten zu betreiben und hatten Anleger am Telefon überzeugt, dort ein Konto zu eröffnen und größere Summen zu investieren. Das Geld wurde nie angelegt. Allein in Deutschland seien schon mehrere Tausend auf diese Masche hereingefallen. +++ Es mehren sich Anzeichen für einen Wertewandel bei den großen Investmentbanken, die bislang Bitcoin & Co. überhaupt nicht ernst nahmen und nun Pläne entwickeln, Reserven in Bitcoin anzulegen. +++ Wird China zum Krypto-Land Nr.1? Das Land ist Vorreiter bei staatlich gestützten Digital-Währungen und arbeitet mit Hochdruck an einem digitalen Yuan. Wenn sich der amerikanische Markt den Gegebenheiten nicht anpassen kann oder will, werden 6 Milliarden Menschen des Planeten, die Kryptowährungen wollen, den Bitcoin statt auf dem US-Dollar auf chinesischen Renminbi / Yuan laufen lassen, sagt der CEO eines Business-Intelligence-Unternehmens. +++ Die Krypto-Tracking-Webseite CoinMarketCap zeigt jetzt auf ihrem Bitcoin (BTC)-Kurs-Tracker keine Daten mehr von großen südkoreanischen Kryptobörsen wegen des in Südkorea üblichen Aufschlags. Die Krypto-Analysewebseite schätzt, dass der BTC-Kurs dort etwa 6 Prozent höher liegt als an anderen Börsen. +++

Nach oben

07.04.2021: +++ Aufwind für Ripple? Ripples XRP ist fast wieder beim Preis vor der Klage angekommen und führt die Krypto-Top-10 mit einem Anstieg bis auf über 1 Dollar an. Nach dem Tiefpunkt bei 0,17 USD Ende Dezember 2020 hat Ripples XRP seitdem eine Aufwärtsdynamik beibehalten. +++ Der Autor eines Magazins für Kryptowährungen sagt einen massiven Anstieg des Bitcoin voraus. Er meint, Bitcoin könne nach den technischen Daten seinen Wert um ein Vielfaches erhöhen. Wir dürfen auf die nächsten Tage gespannt sein. +++ Ein Analyseunternehmen enthüllt enorme Bitcoin-Käufe. Treibende Kraft sind US-Institutionen, die die kostbaren BTC dann weg von den Börsen in HODL-Wallets bewegen. Bis Juni 2021 könnte der Bitcoin auf 200.000 USD steigen. +++ Auslöser für einen weiteren Anstieg des Bitcoin könnte der geplante Börsengang von Coinbase am 14. April sein. Es könnte also falsch sein, jetzt den Kryptomarkt zu ignorieren. +++

Nach oben

06.04.2021: +++ Ein Wissenschaftler für Computersicherheitsforschung und Spezialist für virtuelle Sicherheit äußerte sich in einem Interview über die Anfänge und Aussichten des Bitcoin. Er war einer der ersten Cypherpunks, der die offizielle Version von Bitcoin heruntergeladen und die Kryptowährung abgebaut hat. Er ist der Meinung, dass das neue Finanzsystem, das auf Bitcoin aufbaut, die alten Systeme völlig übertreffen wird, so dass Bitcoin buchstäblich keine andere Wahl hat, als sie zu ersetzen. Dies ist Finance 2.0. Er glaubt, Bitcoin wird weiter wachsen und sich weiterentwickeln, vom spekulativen Vermögenswert und Wertspeicher, zu dem es jetzt geworden ist, zum späteren globalen Reservevermögen, zu einer Rechnungseinheit und schließlich zur tatsächlichen Währung. Das wird wahrscheinlich früher passieren als wir erwarten. Erst allmählich, dann plötzlich… +++ Ein anerkannter Vollzeittrader bekräftigt auf Twitter seine bullishen Prognosen. Geht man davon aus, dass der Bull-Run in 2020 angefangen hat, so sieht er ein Ende frühestens 2025 kommen. Er twittert; „Erinnerung, Peak High Bull Cycle Vorhersage; #Bitcoin auf $ 350.000-450.000 #Ethereum auf $ 10.000-17.500 #Polkadot auf $ 250-350 #Chainlink auf $ 250-350 #Cardano auf $ 10-20 #Zilliqa auf $ 5-7 #Elrond auf $ 500-750 #DIA auf $ 50-75. Einige mögen konservativ sein.“ +++ Ein Sicherheitsexperte berichtete, am Ostersonntag wurden die persönlichen Daten von mehr als einer halben Milliarde Facebook-Nutzern aus 106 Ländern in einem Hacking-Forum veröffentlicht. Besonders Krypto-Nutzer seien nun einer Bedrohung durch sogenannte SIM-Swap-Attacken und andere Formen von Identitätsdiebstahl ausgesetzt. +++

Nach oben

05.04.2021: +++ Ethereum steigt über 2.000 USD und erreicht mit 2.152 USD ein Allzeithoch. +++ Investieren Regierungen schon längst in Bitcoin? Die Vermutung liegt nahe, denn die Südkoreanische Regierung verkauft unlängst beschlagnahmte Bitcoin aus dem Jahr 2017 mit ordentlichen Gewinn für fast 11 Millionen USD. +++ Der CEO eines Business-Intelligence-Unternehmens befürwortet Krypto-Regulierungsvorschriften und argumentiert, viele große Unternehmen werden erst dann in Bitcoin investieren, wenn durch entsprechende Regulierung Rechtsicherheit geschaffen wird. +++ Bitcoin ist heute billig? Ja, erklärt ein On-Chain-Bitcoin-Analysten. Er wird langfristig in die Millionen von Dollar pro Coin gehen, was heute schwer zu glauben ist, sagt er. +++

Nach oben

Frohe Ostern 2021
Frohe Ostern 2021

04.04.2021: +++ Die technische Analyse des ETH_BTC-Paares deutet darauf hin, dass 1 Ethereum schon bald fast einen halben Bitcoin wert sein könnte, dann aber muss die Skalierbarkeit endlich richtig angegangen werden und man muss das Problem steigender Gebühren besser in den Griff bekommen. Die technischen Daten geben das jedenfalls her. +++ Litecoin hat es im Gegensatz zu Bitcoin, Ethereum und anderen in der Top 10 nicht geschafft, ein neues Allzeithoch zu setzen. Viel mehr als seinen 2019er Höhepunkt hat er nicht geschafft. Die Dinge könnten sich nun umkehren und Litecoin könnte eine Kursexplosion bevor stehen. +++ Wer Kryptowährungen besitzt, muss selbst für deren Sicherheit sorgen. Nun hat ein Bitcoin-Besitzer BTC in Höhe von etwa 600.000 Dollar verloren, nahezu seine gesamten Ersparnisse. Nach eigener Aussage wollte er sich die Handy-App des Wallet-Herstellers Trezor aus dem App Store von Apple herunterladen und fiel auf eine ähnlich aussehende Fake-App mit dem gleichen Namen herein, in die er seine Seed-Passphrase eingab. Jetzt warnt er andere: Seed-Phrasen soll man in keinem Fall in Software eingeben sondern nur in dedizierte Bitcoin-Hardware-Geräte. +++ CEO einer Depotbank und Krypto-Exchangers sagt: Die Wahrscheinlichkeit für ein Verbot von Bitcoin ist nahezu Null. Er ist sich sicher, dass die USA Bitcoin niemals verbieten werden . Dafür gäbe es einfach zu viele Präzedenzfälle vor Gericht. Alle Länder, die freie Märkte haben, sind offen für Kryptowährungen. Sie sehen darin eher eine Chance als eine Bedrohung. +++

Nach oben

03.04.2021: +++ Bei einem Krypto-YouTuber lesen wir: Altcoins werden das Wachstum von Bitcoin übertreffen. Wer „lebensverändernden Reichtum“ anstrebt, sollte jetzt auf Altcoins setzen. Wer nur auf Bitcoin setze, dem würden riesige Gewinne entgehen. +++ So kann man auch rechnen: Der CEO einer Krypto-Börse glaubt, dass ein einziger Bitcoin am Ende des Jahres so viel Wert haben wird, wie ein Lamborghini kostet, in weniger als zwei Jahren wird man sich dafür sogar einen Bugatti leisten können. Wer nachrechnen will: Der Bugatti kostet zwischen 1,7 und 3,5 Millionen USD. Es sei einfacher in Luxusautos zu rechnen, denn man wisse nie, wie viel der Dollar dann wert sein wird. +++ 4.400 Prozent beträgt die Wertsteigerung von Bitcoin, die die südkoreanische Staatsanwaltschaft aus dem Verkauf im Jahr 2017 beschlagnahmter Kryptowährungen erzielte. +++ Entgegen allen Vorhersagen hat Bitcoin 2021 das beste Ergebnis eines Monats März und auch eines 1. Quartals seit 2013 erzielt. Das sind beste Voraussetzungen für ein traditionell starkes 2. Quartal. +++

Nach oben

02.04.2021: +++ Erneut hat es Bitcoin nicht geschafft, die 60.000er Marke zu knacken. Selbst positive Nachrichten und Entwicklungen haben einen immer geringeren Einfluss auf den BTC-Kurs. Einige Star-Trader sehen sogar einen Rücksetzen auf 54.000 USD bis 51.000 USD. +++ Jetzt nur nicht zu früh verkaufen, am besten noch aufbauen, lesen wir bei einem unabhängigen Markt-Analysten. Die Zeit sei gekommen, um alles auf die Kryptowährung Nr. 1 zu setzen. Die HODLer werden die Gewinner sein, wahrscheinlich die nächsten Millionäre. +++ Ein Krypto-Vermögensverwalter geht davon aus, dass sich der Bitcoin in der Krise immer mehr als „digitales Gold“ etabliert hat. Es sei unvermeidbar, dass Bitcoin eine höhere Marktkapitalisierung haben wird als Gold. Noch liegen Gold und Bitcoin meilenweit auseinander. Der Marktwert von Gold beläuft sich auf knapp 10,7 Bio. USD, während Bitcoin zurzeit lediglich auf 1,1 Bio. USD kommt. +++ Ein Bitcoin hat aktuell einen Kurswert von 34,49 Unzen Gold, vor knapp einem Jahr konnten dafür nur 4,19 Unzen des Edelmetalls erworben werden.  Die Kryptowährung holt immer mehr auf. +++ Ein großer Finanzdienstleister macht eine Kehrtwende und deutet an, dass man aufgrund steigender Nachfrage schon bald Bitcoin ins Leistungsangebot der Bank aufnehmen wird. Angedacht sei das 2. Quartal 2021, verrät die Leiterin für Digitale Assets. +++

Nach oben

01.04.2021: +++ Das gibt es jetzt wirklich: Einen Krypto-Bot, der KI nutzt und der immer dann innerhalb von Sekunden Bitcoin kauft, wenn Elon Musk, der CEO von Tesla, über Bitcoin twittert. Allerdings sollen die Schritte zum Einbau mit Twitter-Entwicklertools und der Tradingplattform Meta Trader 5  für den durchschnittlichen User zu kompliziert sein. +++ Kritische Stimmen zur Bezahlung mit Kryptowährungen wie BTC, ETH und Litecoin bei PayPal in den USA mehren sich, denn das Unternehmen erlaubt es seinen Nutzern nicht, die Kryptowährungen in ein Wallet ihrer Wahl zu verschieben. Sie können ihre Kryptowährungen nur in Fiat-Währungen umtauschen und damit bei Händlern bezahlen. +++ Seit dem Beginn von Bitcoin gab es nur in den Jahren 2014 und 2015 negative April-Monate. Trader finden, dass die Situation dieses Jahr überaus bullisch ist und der April in diesem Jahr extrem hohe Kurse hervorbringen könnte. Ein Krypto-Unternehmer spricht sogar von „Billionen von Dollar“, die kurzfristig auf die Krypto-Märkte drängen. +++ Erstmals in seiner Geschichte kletterte der Bitcoin im März über die Marke von 60.000 US-Dollar. Der CEO einer großen Kryptobörse hält ein Kursziel von einer Million US-Dollar innerhalb der nächsten zehn Jahre für ziemlich realistisch. Dass Bitcoin Gold als führendes Wertaufbewahrungsmittel ablöst, ist für ihn nur ein Etappenziel. Irgendwann werde Bitcoin den Gesamtwert von US-Dollar, Euro und allen anderen Landeswährungen zusammen entsprechen und bis auf unendlich klettern. +++

Nach oben