Archiv der Kategorie: Video

SkyWay. Anatoli Yunitski über die Modernisierung der schienengebundenen Seil-Verkehrssysteme

SkyWay. Anatoli Yunitski über die Modernisierung von String-Transportsystemen
SkyWay. Anatoli Yunitski über die Modernisierung von String-Transportsystemen

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Heute stellt SkyWay ein Interview mit Anatoli Yunitski, dem Chefkonstrukteur und Autor von SkyWay zur Verfügung. In diesem Video spricht er über die Bauarbeiten im EcoTechnoPark, über die Vorbereitungen auf das EcoFest 2018 und über die Entwicklung neuer Verkehrsanlagen und die Modernisierung der Trassen.

Anatoli Yunitski kommentiert im Gespräch mit dem Leiter der Informations-Abteilung von SkyWay, Michail Kirichenko, vor allem die Arbeiten zum Ausbau des halbstarren Abschnitts eines leichten ÖPNV-Systems, dessen finale Etappe im März 2017 abgeschlossen wurde.

SkyWay. Anatoli Yunitski über die Modernisierung der schienengebundenen Seil-Verkehrssysteme weiterlesen

SkyWay Capital. Leader-Tag für die Region Belgien und die Niederlande

SkyWay Capital. Leader-Tag für die Region Belgien und die Niederlande
SkyWay Capital. Leader-Tag für die Region Belgien und die Niederlande

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay zeigt Dir heute im Video Impressionen vom SkyWay Capital Leader-Tag für die Region Belgien und die Niederlande. Die Veranstaltung fand am 29. April 2018 in Eindhoven (Niederlande) statt. Diese Veranstaltung ging nur über einen Tag.

Hier trafen sich Führungskräfte der beiden Länder mit einzigartigen Referenten und den Vorstandsmitgliedern von SkyWay Capital, um mit ihnen ihre Erfahrungen bei ihren erfolgreichen Geschäften in der Partnerschaft mit SkyWay Capital austauschen.

Sieh Dir dazu das folgende Video an.

SkyWay Capital. Leader-Tag für die Region Belgien und die Niederlande weiterlesen

SkyWay. Arbeiten im Eco-Office

SkyWay. Arbeiten im Eco-Office
SkyWay. Arbeiten im Eco-Office

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Die Umweltkatastrophe von Tschernobyl vernichtete u. a. das Dorf Krjuki, die kleine Heimat von Anatoli Yunitski, 7 km von Tschernobyl entfernt. Für ihn ist es ein wichtiges Anliegen, mit seiner Technologie dazu beizutragen, dass die Menschheit eine gesündere Umwelt erhält. Blicke noch einmal zurück auf den Beitrag und vor allem auf das Video vom 10. April 2018.

Angesichts beengter Flächen in den Städten und nicht zu übersehender Umweltschädigungen entstand die Idee zur Nutzung von Dachflächen, Parkhäusern, Trassen und anderen Kunstbauten durch Pflanzungen. Yunitski geht davon aus, dass grüne Dächer das Lebensniveau erhöhen und die Gesundheit der Menschen fördern. Deshalb soll die Umwelt möglichst naturnah und komfortabel gestaltet werden.

SkyWay. Arbeiten im Eco-Office weiterlesen

SkyWay. Die Zukunft ist jetzt. Nachrichtensender RT dreht.

SkyWay. Die Zukunft ist jetzt. Nachrichtensender RT dreht.
SkyWay. Die Zukunft ist jetzt. Nachrichtensender RT dreht.

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Am Samstag, den 19. Mai 2018, besuchte ein Kamerateam der Dokumentar-Folge „The Future is Now” die Versuchsproduktion der SAO „Strunnije Technologiji“.

Gedreht wurde ein Film für das russische informative Fernsehprogramm „RT“, das in mehreren Sprachen weltweit übertragen wird. Der einheitliche Titel dieser Sendereihe bedeutet „Die Zukunft ist heute“. Es stellt sehr bildhaft den Hauptgedanken dar, denn es handelt von komplizierten Technologien, die in absehbarer Zukunft das Leben der Menschheit gründlich verändern werden. So jedenfalls denken die Autoren.

SkyWay. Die Zukunft ist jetzt. Nachrichtensender RT dreht. weiterlesen

Aus dem Video-Blog „Es lebe SkyWay!“ – Heute: Über die Kritik der Trolle

Aus dem Video-Blog "Es lebe SkyWay!" - Heute: Über die Kritik der Trolle
Aus dem Video-Blog „Es lebe SkyWay!“ – Heute: Über die Kritik der Trolle

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay startet ab sofort einen Video-Blog mit dem Titel „Es lebe SkWay“ (Слава SkyWay).

Im Blog erfährst Du aktuelle Nachrichten der Gesellschaft, die den schienengebundenen Seilverkehr (String Transport) entwickelt. SkyWay berichtet von technologischen Trends und vielem Anderen, was gewöhnlich im Hintergrund bleibt.

Thema der ersten Ausgabe von „Es lebe SkyWay!“ sind Berichte über die guten alten Zweifler, die Internet-Trolle.

Aus dem Video-Blog „Es lebe SkyWay!“ – Heute: Über die Kritik der Trolle weiterlesen

SkyWay. Bau des Frachtkomplexes im EcoTechnoPark

SkyWay. Bau des Frachtkomplexes im EcoTechnoPark
SkyWay. Bau des Frachtkomplexes im EcoTechnoPark

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Heute ein paar Worte über die harte Arbeit beim Bau des SkyWay Frachtkomplexes im EcoTechnoPark in Marjina Gorka in Weißrussland  und im Video ein Interview mit dem Chefdesigner des Frachttransportkomplexes.

Dmitri Tichonow, der Chefkonstrukteur der Frachtanlage von SkyWay, berichtet über die Neuigkeiten der laufenden Bauetappe des Testabschnitts der Frachtanlage sowie über konstruktive Besonderheiten und Charakteristika.

SkyWay. Bau des Frachtkomplexes im EcoTechnoPark weiterlesen

SkyWay. Russland, Italien, Australien… Wer ist der Nächste?

SkyWay. Russland, Italien, Australien... Wer ist der Nächste?
SkyWay. Russland, Italien, Australien… Wer ist der Nächste?

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Je mehr sich das Verkehrs- und Infrastruktur-System von SkyWay seiner Realisierung nähert, desto mehr bewegen die Ideen von Anatoli Yunitski die Menschen auf der ganzen Erde.

Studenten verschiedener Länder beschäftigen sich seither mit den Prinzipien, die dem schienengebundenen Seil-Verkehr zu Grunde liegen.

Ende vergangenen Jahres berichtete SkyWay, dass in Moskau eine Vereinbarung unterschrieben wurde, die die Zusammenarbeit mit der „Russischen Universität für Verkehrswesen (MIIT)“ regelt. Darin geht es um die Erhöhung der Effektivität und der Qualität bei der Nutzung innovativer Materialien und Technologien für die Projektierung, Entwicklung und Einführung des schienengebundenen Seil-Verkehrs von Anatoli Yunitski in der Verkehrsinfrastruktur.

SkyWay. Russland, Italien, Australien… Wer ist der Nächste? weiterlesen