Archiv der Kategorie: technische Daten

SkyWay. „Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall“ Teil 3

SkyWay. "Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall" Teil 3
SkyWay. „Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall“ Teil 3

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay bietet den nächsten Film in der Reihe „Schienengebundene Seil Transport Systeme: Auf der Erde und im Weltall“ an, in dem das Unternehmen über die wissenschaftliche Monographie des Wissenschaftlers und Erfinders Anatoli Yunitski spricht. Die dritte Ausgabe befasst sich mit dem Komplex theoretischer und angewandter Probleme, deren erfolgreiche Lösung es dem Rollmaterial in Seiltransportsystemen ermöglicht, hohe Bewegungsgeschwindigkeiten zu entwickeln.

Hier findet ihr das Video:

SkyWay. „Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall“ Teil 3 weiterlesen

SkyWay. „Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall“ Teil 2

SkyWay. "Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall" Teil 2
SkyWay. „Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall“ Teil 2

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay setzt die Reihe von kurzen wissenschaftlichen Lehrfilmen über die Monographie von Anatoli Yunitskis „String Transport Systems: on Earth and in Space“ fort. In der zweiten Folge erfahren Sie mehr über die Arten von SkyWay-Streckenstrukturen, ihre Konstruktionsmerkmale, Gestaltungsmöglichkeiten, Leistungsmerkmale und Anwendungsbereiche.

SkyWay. „Seil Transport Systeme. Auf der Erde und im Weltall“ Teil 2 weiterlesen

SkyWay. Ein alternatives Konzept

SkyWay. "Seil Transport Systeme: Auf der Erde und im Weltall" Teil 1
SkyWay. „Seil Transport Systeme: Auf der Erde und im Weltall“ Teil 1

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

die schienengebundenen Seiltransportsysteme von SkyWay sind ein Gesamtkonzept als Alternative zu den bestehenden Verkehrsträgern.

SkyWay News Service startet eine Reihe von kurzen wissenschaftlichen Lehrfilmen über die Monographie „String Transport Systems: on Earth and in Space“ („Schienengebundene Verkehrssysteme: Auf der Erde und im Weltraum) ihres Erfinders, des Ingenieurs und Wissenschaftlers Anatoli Yunitski.

In der Monographie erläutert SkyWay detailliert die Theorie, den Entwicklungsstand, die Forschungsergebnisse des Hochgeschwindigkeitstransports über der Erde, dessen Bewegung auf einer Seil-Gleisstruktur ausgeführt wird, und den Weltraum-Verkehr ohne Raketen „General Planetary Vehicle“ (GPV).

Die Hauptaufgabe dieser Filme besteht darin, dem Publikum die technologischen Grundprinzipien, die in der Innovation des Transportsystems von Anatoli Yunitski liegen, in der einfachsten, verständlichsten und informativsten Form zu erklären.

In der Debüt-Veröffentlichung geht es um das allgemeine Konzept der Seil-Transportsysteme, die vom Autor der Monographie als Alternative zu den bestehenden Verkehrsträgern betrachtet werden.

Wer will, der verfolgt das Video in der Originalsprache Russisch bzw. mit Untertexten in Englisch oder liest den Text in deutscher Übersetzung unter dem Video.

SkyWay. Ein alternatives Konzept weiterlesen

SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht

SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht
SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht

Auf dem Gelände des Minsker Werkes für technologische Metallkonstruktionen, eines Auftragnehmers der Projektierungs-Organisation von SkyWay, fand die Abnahme der Metallkonstruktionen statt, die zu den Bauteilen der Kehrschleifen des Gütertransport-Systems von SkyWay gehören. Ihre darauf folgende Installation im EcoTechnoPark schließt damit die letzte Phase vor der Inbetriebnahme des Güter-Komplexes von SkyWay ab, dessen geradlinige Trasse bereits fertig gebaut ist.

Michail Kostjukow, der stellvertretende Generaldirektor für Qualität bei der SAO „Strunnije Technologiji“, kommentiert diese Video-Reportage. Lies die Übersetzung des russischen Textes unter dem folgenden Video.

SkyWay. Eine Gütertrasse entsteht weiterlesen

SkyWay. Die zu prüfenden Merkmale bei den Abnahmetests

SkyWay. Die zu prüfenden Merkmale bei den Abnahmetests
SkyWay. Die zu prüfenden Merkmale bei den Abnahmetests

Im EcoTechnoPark, dem Test- und Demonstrationszentrum der SkyWay-Technologie in Marjina Gorka bei Minsk.

Die Tests des SkyWay Rollmaterials, dem 2-Sitzer Yuni-Bike und dem 14-Personen Yuni-Bus gehen in der zweiten Phase der Abnahmeprüfung und deren anschließender Zertifizierung.

Das 2-sitzige Yuni-Bike ist ein Fahrzeug, das entwickelt wurde, um eine Zwischenstellung zwischen persönlichen und öffentlichen Verkehrsmitteln einzunehmen, sowie um Fahrgäste auf touristischen Routen, in Naturschutzgebieten, Wildparks, Skigebieten usw. zu bedienen.

Das Transportsystem mit Yuni-Bikes kann bis zu 10.000 Passagiere pro Stunde befördern. Seine Geschwindigkeit beträgt bis zu 150 km/h, kombiniert mit außergewöhnlichen aerodynamischen Eigenschaften. Der Strömungswiderstandskoeffizient (englisch Cx) des Yuni-Bikes in der tatsächlichen Design-Option ist gleich 0,07. Dieser Wert ist besser als der moderner Sportwagen. Das System ermöglicht eine Geschwindigkeit von bis zu 150 km/h bei einem äquivalenten Energieverbrauch von 2,2 Liter pro 100 Kilometer Kraftstoff.

SkyWay. Die zu prüfenden Merkmale bei den Abnahmetests weiterlesen

SkyWay. Brücken, Viadukte, Überführungen

SkyWay. Brücken, Viadukte, Überführungen
SkyWay. Brücken, Viadukte, Überführungen. Das Bild dient ausschließlich Darstellungszwecken und ist kein Bauwerk des schienengebundenen Seillverkehrs von SkyWay.

Den technisch interessierten Leser informiert die Website http://www.sw-tech.by/production/bridges-viaducts-overpasses in englischer und russischer Sprache über den Bau von Brücken, Viadukten, Überführungen und anderen ausgedehnten Verkehrsbauten mit SkyWay-Stringtechnologie.

„SkyWay Technologies Co. bietet eine innovative Lösung für die Planung und den Bau von Straßen-, Eisenbahn- und Fußgängerbrücken, Viadukten, Überführungen und anderen ausgedehnten Verkehrsbauwerke (im Folgenden: ‚Brücken‘ genannt).

Diese Brücken werden über Merkmale verfügen, die voll und ganz mit den bestehenden nationalen Normen übereinstimmen.

SkyWay. Brücken, Viadukte, Überführungen weiterlesen

SkyWay gegen seine Skeptiker (3)

Heute der vorerst letzte Teil der Ausführungen zu „SkyWay gegen seine Skeptiker“.

Zum Thema Aerodynamik.
Die Fahrzeuge des schweizer Ingenieurs Gerhard Müller hatten in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts keine aerodynamische Form. Dieser Umstand mag zunächst unbedeutend erscheinen, denn das Rollmaterial von seinem „Airobus“ blieb unterhalb einer Geschwindigkeit von 40 km/h.

Wenn wir jedoch von schnellerer Beförderungen sprechen (150 bis 500 km/h bei Yunitski), dann braucht dieses System 90 % (und mehr) der Energie zur Überwindung des Luftwiderstands. Der aerodynamische Koeffizient SH liegt bei SkyWay 7 bis 8 mal günstiger als bei Müller. Yunitski kommt mit einem Antrieb aus, der um den gleichen Faktor günstiger ist.

SkyWay gegen seine Skeptiker (3) weiterlesen