Archiv der Kategorie: Gestern-Heute-Morgen

SkyWay. Ein italienischer Traum weißrussischer Herkunft

SkyWay. Ein italienischer Traum weißrussischer Herkunft
SkyWay. Ein italienischer Traum weißrussischer Herkunft

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Unlängst berichtete ich in einem Blogbeitrag, welche Perspektiven die SkyWay-Technologie für Entwicklungen in Italien eröffnet. Die Schienengebundenen Seiltechnologien (String Technologies) sind in der Lage, die Entwicklung des Agrartourismus im Apennin fördern.

Der Apennin (auch die Apenninen) ist ein rund 1.500 km langer Gebirgszug in Italien und San Marino, der einen großen Teil beider Staaten durchzieht, überwiegend in Nordwest-Südost-Richtung.

Am 28. Oktober veröffentlichten italienische Medien einen Artikel mit dem Titel „Das Projekt Metro Aspromonte wendet sich erneut den Beförderungen in Süditalien zu“. Der Autor Sebastiano Capozzi hofft, dass bei diesem Projekt eine erste kommerziell betriebene Trasse von SkyWay für Verkehr und Infrastruktur gebaut wird.

SkyWay. Ein italienischer Traum weißrussischer Herkunft weiterlesen

SkyWay. Drei Jahre EcoTechnoPark

SkyWay. Drei Jahre EcoTechnoPark
SkyWay. Drei Jahre EcoTechnoPark

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

3 Jahre sind vergangen, seit am 17. Oktober 2015 im EcoTechnoPark von SkyWay in der Nähe der Stadt Majina Gorka bei Minsk, in Weißrussland, der Null-Kilometerstein verlegt und der Baubeginn von SkyWay eingeläutet wurde. Vor drei Jahren war die Eröffnung der Nullkilometer-Gedenkstätte durch das zerimonielle Zerschneiden des Bandes durch Anatoli Yunitski der erste Schritt auf dem Weg zu einem grundlegend neuen Netzwerk sicherer, effizienter, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher Straßen.

Dieses Symbol hat eine neue Transport- und Infrastrukturindustrie auf dem Planeten Erde ausgelöst.

SkyWay. Drei Jahre EcoTechnoPark weiterlesen

SkyWay. Interview mit A.E.Yunitski auf der InnoTrans 2018

SkyWay. Interview mit A.E.Yunitski auf der InnoTrans 2018
SkyWay. Interview mit A.E.Yunitski auf der InnoTrans 2018

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Am zweiten Tag der InnoTrans 2018 in Berlin sprach Sergej Sibirjakow mit dem Generalkonstrukteur von SkyWay, Ingenieur Anatoli Eduardowitsch Yunitski. Beide saßen während des Interviews im Hochgeschwindigkeits-Yuni-Bus U4-362, während ringsum Messegäste das Familienmobil in Augenschein nahmen und die Ausstattung testeten.

Sibirjakow wies darauf hin, dass wir uns alle gemeinsam an einem Venture-Programm beteiligen, das hochriskant ist, weil es vorher noch niemand versucht hat. Aber SkyWay ist erfolgreich.

SkyWay. Interview mit A.E.Yunitski auf der InnoTrans 2018 weiterlesen

SkyWay. Über die Produktionskapazitäten

SkyWay. Über die Produktionskapazitäten
SkyWay. Über die Produktionskapazitäten

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Das EcoFest2018 wird auf seine Partner, seine Investoren und die Interessenten von SkyWay überall auf der Welt noch lange nachwirken. Der Generalkonstrukteur Anatoli Yunitski beantwortete auf diesem Fest viele Anfragen von Teilnehmern zur Technologie und zum Entwicklungsstand von SkyWay.

SkyWay Capital stellt jetzt kurze Videos zur Verfügung, in denen der Präsident der Unternehmensgruppe Stellung bezieht.

Heute geht es um die Frage, welche Produktionskapazitäten SkyWay überhaupt hat, um die vor dem Unternehmen stehenden Aufgaben zu meistern.

Einige Auszüge aus der Rede von Anatoli Yunitski:

SkyWay. Über die Produktionskapazitäten weiterlesen

SkyWay. Unternehmerische Beteiligungen

SkyWay. Unternehmerische Beteiligungen
SkyWay. Unternehmerische Beteiligungen

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Alexander Suchodojew ist Mitglied der Geschäftsleitung von SkyWay, Sprecher und zugleich größter Investor von SkyWay. Er ist als Inhaber internationaler Übersetzungsbüros traditioneller Unternehmer und besitzt auch als Internetunternehmer langjährige Erfahrung.

Am 5. August 2018, am Tag nach dem EcoFest 2018, fand eine Konferenz von SkyWay Capital in Minsk statt. Auf ihr verkündete Alexander Suchodojew, dass der Vertrag über den Bau des ersten lokalen Projekts, basierend auf den Technologien von SkyWay, in San Bernardino (Schweiz) unterschrieben wurde. Die Realisierung dieses lokalen Projekts erfolgt unter Einbeziehung der Blockchain-Technologie.

SkyWay. Unternehmerische Beteiligungen weiterlesen

SkyWay. Vortrag des Chefkonstrukteurs A.E.Yunitski zum EcoFest 2018

SkyWay. Vortrag des Chefkonstrukteurs A.E.Yunitski zum EcoFest 2018
SkyWay. Vortrag des Chefkonstrukteurs A.E.Yunitski zum EcoFest 2018

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Anatoli Eduardowitsch Yunitski, der Chefkonstrukteur der Projektierungs-Organisation SkyWay, hier im Bild mit seiner Frau Nadeschda Kosareva  auf dem Weg zur Tribüne, hielt auf dem EcoFest 2018 einen weltweit vielbeachteten Vortrag. Das EcoFest ist eine jährliche Veranstaltung auf dem Gelände des Zentrums für Erprobungen und Vorführungen, dem EcoTechnoPark von SkyWay. Er wird betrieben von der Gesellschaft für den Schienengebundenen Seil-Verkehr (String Transport).

Anatoli Yunitski fasste in seinem Vortrag vor Tausenden Investoren aus vielen Ländern der Welt die Arbeitsergebnisse des letzten Jahres zusammen. Er kommentierte die jüngsten Entwicklungen und Neuigkeiten beim SkyWay-Rollmaterial und er gab einen Überblick über die Perspektiven der internationalen Entwicklung der Technologie von SkyWay.

Hier folgt der Text der Rede von Anatoli Yunitski:

SkyWay. Vortrag des Chefkonstrukteurs A.E.Yunitski zum EcoFest 2018 weiterlesen

SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit

SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit
SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

seht Euch das obige Bild noch einmal an. Da steht sie nun, die legendäre Schnellzuglokomotive 18 201, insgesamt 25 m lang, 180 t schwer und der Stolz der Deutschen Reichsbahn der früheren DDR.

Die riesige Ausnahmelokomotive trat vor wenigen Tagen am 11. August 2018 ihre letzte Reise als Sonderzug von Leipzig zur Hanse Sail nach Warnemünde an. Wie früher bei vielen Eisenbahn-Events und Dampfloktreffen im ganzen Land, war sie ein vorerst letztes Mal der absolute Star.

1961 im Reichsbahnausbesserungswerk in Meiningen aus drei Maschinen zusammengebaut wurde, geht sie nun in Rente und irgendwann wird sie vielleicht zum fahrenden Museum. Doch erst einmal läuft jetzt der TÜV aus und ein neuer würde stolze 750.000 EUR kosten. Zu viel wohl für die heutigen Besitzer.

SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit weiterlesen