SkyWay. Japaner planen Weltraumaufzug

SkyWay. Japaner planen Weltraumaufzug
SkyWay. Japaner planen Weltraumaufzug

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Bereits mehrfach habe ich über Anatoli Yunitskis Pläne zur Verlagerung gefährlicher Industrien in den Weltraum, auf eine Bahn um die Erde berichtet.

Im Unterschied zur Erde macht der Weltraum es möglich, dass die Industrie ohne Schaden für die Umwelt arbeitet. Er bietet ideale Bedingungen für eine Produktion, unerschöpfliche Ressourcen an Raum, Rohstoffen und Energie, die Schwerelosigkeit und tiefes Vakuum.

Sein Konzept „SpaceWay“ ist ein astro-technisches Verkehrssystem für eine mehrfache Nutzung. Es ermöglicht Millionen Tonnen Nutzlast mit einer Fahrt in eine Erdumlaufbahn zu bringen.

SpaceWay ermöglicht es, eine neue Infrastruktur auf Umlaufbahnen der Erde einzurichten: Wissenschaftliche Labors, Kraftwerke, Produktions-Cluster und vieles andere. Eine Produktion auf der Erdumlaufbahn eröffnet den Menschen neue Möglichkeiten für die Metallurgie, die Solarenergie und die Nutzung von Bodenschätzen.

Anatoli Yunitski wies mehrfach darauf hin, dass zur Verwirklichung seiner Pläne kein Geld der SkyWay Investoren, sondern ausschließlich sein eigenes verwendet wird.

Nun wurden auch Pläne von Wissenschaftlern und eines Unternehmens aus Japan bekannt, die ebenfalls Fracht und Personen ohne Raketen in den Weltraum bringen wollen.

Sie wollen bis Mitte des Jahrhunderts einen Weltraumaufzug verwirklichen. Erste Experimente dazu gibt es auf der Internationalen Raumstation ISS bereits.

Geplant ist, ein gigantisches Kabel irgendwo in Äquatornähe am Pazifik zu verankern, das dann 100.000 Kilometer in den Weltraum reichen soll. Am Ende des Seils soll ein Gegengewicht angebracht werden, das durch seine Fliehkraft das Seil straff hält. An diesem Seil soll eine Gondel nach oben fahren und Fracht und Personen transportieren.

Das Problem: Das Seil muss hoch reißfest sein. Stahl scheidet aus, weil dessen Reißlänge nur 26 km beträgt. Die Suche nach geeigneten Verbundmaterialien läuft.

Die Japaner haben damit ein ähnlich ambitioniertes Programm und ähnliche Zielstellungen wie SpaceWay von Anatoli Yunitski.

[Autor: V.Gubsch]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann sieh Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag