SkyWay. Berlin, InnoTrans 2018. Die Zukunft der Mobilität

SkyWay. Berlin, InnoTrans 2018. Die Zukunft der Mobilität
SkyWay. Berlin, InnoTrans 2018. Die Zukunft der Mobilität

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Die internationale Messe InnoTrans gehört zu den wichtigsten Ereignissen der Verkehrsbranche. In diesem Jahr werden mehr als 3.000 Aussteller auf der weltweit größten Eisenbahnmesse in Berlin ihre Produkte auf einer Fläche von 200.000 Quadratmetern in 41 Pavillons und auf über 3.500 Metern Gleis präsentieren.

Insgesamt wird die Ausstellung ihre Entwicklungen und Konzepte der Unternehmen aus 60 Ländern präsentieren – von Ägypten, Bahrain und Malaysia bis nach Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Weißrussland. Neuseeland wird zum ersten Mal an der Ausstellung teilnehmen.

Zu den Exponaten gehören neue Modelle von Schienenfahrzeugen und schienenlosen Schienenfahrzeugen, innovative Waggons für Containertransporte, Personenwagen, Regionalzüge, Doppeldecker, Straßenbahnen, Züge und Ausrüstungen für den Untergrund, Reparaturzüge, Tunnelreinigungsfahrzeuge, Reparatur- und Evakuierungsanlagen, (Hybrid-) Lokomotiven, Autozüge und vieles mehr.

SkyWay zeigt auf der InnoTrans 2018 neue Muster des Rollmaterials – einem Yuni-Bus, der für Höchstgeschwindigkeit vorgesehen ist und einem Yuni-Car für 18 Passagiere. Der schienengebundene Seil-Verkehr nimmt auf dieser Messe seinen Platz unter innovativen Projekten ein – voriges Jahr präsentierte die Gesellschaft ihre Vision unter „Mobility Vision Lab“ neben solchen Projekten wie Hyperloop, Moon und NEXT.

InnoTrans bestimmt die wichtigsten Trends. Die Führung von SkyWay erklärt in Übereinstimmung mit zahlreichen Presse-Verlautbarungen anderer Teilnehmer, dass die Gesellschaft die aktuellsten Trends der Verkehrsbranche präsentiert. SkyWay berichtet darüber im Einzelnen.

Umwelt und Elektroenergie

Die Entwicklungen im Bereich der Elektrofahrzeuge finden in der Welt sehr viel Aufmerksamkeit. Die neue Runde der Entwicklung von Elektrofahrzeugen ist dem Umstand zu verdanken, dass die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Elektronik und Energie diese vorteilhaft und ökologisch unbedenklich machen. Es ist gut nachvollziehbar, dass sich dieser Trend auch auf der InnoTrans 2018 spiegelt. Die Hersteller aus den Niederlanden, der Schweiz, aus Deutschland und anderen Ländern präsentieren den Besuchern viele neue Elektrofahrzeuge.

SkyWay baut seine Systeme umweltfreundlich und unter der Nutzung von erneuerbaren Energien. Man integriert sie in die Architektur der Trassen des schienengebundenen Seil-Verkehrs. Die elektrischen Fahrzeuge von SkyWay schonen nicht nur die Umwelt, sondern sie sparen auch Energie durch ihre hervorragenden aerodynamischen Eigenschaften, effiziente Motoren und einen hohen Wirkungsgrad der Kombination „Stahlrad-Stahlschiene“. Das übertrifft alles Vorhandene um eine Größenordnung, von Gummireifen bis zur Magnetschwebetechnik.

Künstliche Intelligenz (KI) und IT

Viele Aussteller künden die Präsentation von Innovationen für den Digital-Verkehr an. INIT, eines der großen IT-Unternehmen, spezialisiert auf Ticket-Dienste, zeigt zum Beispiel ein Projekt zur Vereinfachung der Bezahlung der Fahrten.

Die Verwendung der künstlichen Intelligenz ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Integration der Informationstechnologie im Verkehr. Vor dem Hintergrund einer aktiven Entwicklung dieser Richtung in der Automobilbranche scheint es logisch, dass sich auch die Eisenbahn der KI zugewandt hat. Siemens zeigt auf der InnoTrans eine Straßenbahn ohne Fahrer. Bisher läuft das System im Testbetrieb, man braucht Zeit für die Überprüfung und Überarbeitung der Details.

Der schienengebundene Seil-Verkehr fährt unter günstigen Bedingungen auf einer zweiten Ebene. Die Module brauchen keine Rücksicht auf andere Fahrzeuge zu nehmen, die von Menschen und damit nicht automatisch gesteuert werden.

Das Rollmaterial von SkyWay besitzt automatische Steuerungssysteme. So senkt man die Betriebskosten, verbessert eine genaue Steuerung und verzichtet auf den menschlichen Faktor.

Außerdem betreibt SkyWay eine Erhebung und Analyse von Daten über den Betrieb und den Zustand der Fahrzeuge. So ist das Verkehrs-Management-Systems lernfähig.

Tunnel und Entwicklung der Infrastruktur

Ein separates Segment auf der InnoTrans 2018 betrifft Tunnel. Auch hier zeigt man Neuheiten der Branche: Technische Lösungen, Geo-Informationssysteme, Technik und vieles mehr. Diese Richtung findet viel Aufmerksamkeit. Neue Arten von Verkehr, dessen generelle Zunahme und die Entwicklung der Infrastruktur machen notwendig, neue Ebenen unter der Erde oder über ihr zu suchen.

SkyWay wählte von Anfang an eine Variante auf einer zweiten Ebene und geht beim Bau der Infrastruktur innovative Wege. Schienengebundene Seil-Trassen sind im Blick auf die Sicherheit und die Nutzungsmöglichkeiten den Tunneln nicht unterlegen, aber preislich sehr viel günstiger.

Darüber hinaus arbeitet man derzeit an der Entwicklung von unterirdischen und sogar Unterwasser-Varianten von SkyWay, dem Hyper-U. Die Infrastruktur wird dafür mit einer speziellen Technologie gebaut, die eine Reihe von innovativen Lösungen und Know-how enthält. Weitere Vorteile des System Hyper-U liegen in der Schaffung und der Aufrechterhaltung eines Vakuums, mit dem der Fahr-Widerstand gesenkt wird.

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann sieh Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag