SkyWay. Über die Produktionskapazitäten

SkyWay. Über die Produktionskapazitäten
SkyWay. Über die Produktionskapazitäten

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Das EcoFest2018 wird auf seine Partner, seine Investoren und die Interessenten von SkyWay überall auf der Welt noch lange nachwirken. Der Generalkonstrukteur Anatoli Yunitski beantwortete auf diesem Fest viele Anfragen von Teilnehmern zur Technologie und zum Entwicklungsstand von SkyWay.

SkyWay Capital stellt jetzt kurze Videos zur Verfügung, in denen der Präsident der Unternehmensgruppe Stellung bezieht.

Heute geht es um die Frage, welche Produktionskapazitäten SkyWay überhaupt hat, um die vor dem Unternehmen stehenden Aufgaben zu meistern.

Einige Auszüge aus der Rede von Anatoli Yunitski:

„Galina Sawintsch, Moskau.
Sehr geehrter Anatoli Eduardowitsch, Sie haben mehrfach gesagt, dass Sie adressierte Projekte bekommen haben. Sagen Sie bitte, ob die Projektunterlagen für diese konkreten Projekte fertig sind und ob die Produktion von SkyWay in der Lage ist, den Bau dieser Projekte zu sichern. Zum Beispiel: Wie viele Fahrzeuge kann SkyWay im Jahr bauen? Hat man vor, eine Industriekooperation mit denen einzugehen, die Antriebe, Stahl, Kugellager und Stahlbeton herstellen? Oder wollen Sie weiter auf Zulieferer setzen? Danke.“

Anatoli Yunitski:
„Diese Information ist vertraulich. Wenn wir das Geschäft kaputt machen wollen, dann ist das kein Problem. Wir können alles offenlegen und dann nach Hause gehen. Dann gibt es kein Geschäft mehr.

Es gibt adressierte Projekte und wir erstellen dafür die Unterlagen. Worum es dabei im Einzelnen geht, wollen wir hier nicht erörtern. Das wird nicht veröffentlicht. Sonst werfen Sie mir vor, dass ich das Geschäft ruiniert habe und Ihre Investitionen so verloren sind. Sie würden mich dann beschuldigen.

Deshalb veröffentlichen wir nur bestimmte Informationen, soweit das möglich ist. Aber wenn wir mit dem Bau beginnen, werden Sie alles erfahren, machen Sie sich keine Sorgen. Wenn wir bauen und nicht mehr nur projektieren. Denn in dieser Phase kann man uns noch behindern. Aber wenn wir mit dem Bau begonnen haben, kann das niemand verhindern.

Wir haben selbstverständlich genug Potential, um mehrere adressierte Projekte anzufangen, nicht nur eins.

Am Anfang braucht man sehr viele Fachleute, das muss sich entwickeln. So bildet sich ein Potential von Mitarbeitern.

Ich wiederhole, vor drei Jahren war ich alleine die ganze Gesellschaft. Ich hätte das alles sein lassen können, mir sagen können, dass das sowieso nicht zustande kommt.

Man hat mir auch gesagt: Dies ist unmöglich! Wo bekommen Sie die Konstrukteure her? Woher das Geld? Woher? Sie haben keine Unterstützung, keine Hilfe. Und jetzt schauen Sie, was da ist! Drei Jahre sind vergangen.

Glauben Sie, dass ein Projekt, wenn es da ist, in einer Nacht gebaut werden kann? Wedelt man mit dem Zauberstock und das Projekt steht? Man braucht mindestens drei Jahre. Im Laufe von drei Jahren schafft man alles, was nötig ist, für dieses und weitere Projekte. Einschließlich der Produktionskapazität. Wir haben bereits unsere Grundlagen, unser Fundament.

Die Vervielfältigung der Projekte ist überhaupt kein Problem. Wir haben eine starke Projektierungs-Kapazität. Ich glaube, dass in etwa fünf Jahren in diesem Bereich mindestens 10.000 Menschen tätig sein werden, die Dutzende adressierte Projekte für verschiedene Länder erstellen.

Es wird sehr viel Projektierungsarbeit geben. Stellen Sie sich vor: Alle Masten aufstellen, Trassen führen, Vermessungen, Geologie, Bahnhöfe projektieren, automatische Steuerung für das Rollmaterial und so weiter. Gleichzeitig entwickelt sich
die Produktion, das ist normal.

Deshalb sehe ich keine Probleme für die Realisierung einer großen Zahl von Projekten. Wir können damit schon heute beginnen. Das tun wir auch.“

Hier findest Du das Video:

Die Untertitel des Videos geben den Inhalt in der Sprache Deiner Wahl wieder. Klicke dazu einfach auf den Button CC (Untertitel) am rechten unteren Rand des Videos.

Bitte beachte, dass SkyWay Capital das Video jederzeit vom Videokanal entfernen kann und es dann hier auch nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann sieh Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag