SkyWay. Über die Entwicklung der Unternehmensgruppe und die Pläne für die Zukunft

SkyWay. Über die Entwicklung der Unternehmensgruppe und die Pläne für die Zukunft
SkyWay. Über die Entwicklung der Unternehmensgruppe und die Pläne für die Zukunft

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Auf dem EcoFest 2018 im EcoTechnoPark von SkyWay beantwortete der Generalkonstrukteur und Präsident der SkyWay Group, Anatoli Yunitski viele Fragen der Besucher, Partner und Investoren von SkyWay.

In dem von SkyWay bereitgestellten Video geht es diesmal um Frage, wie die Entwicklung der Unternehmensgruppe SkyWay künftig verlaufen soll, also welche Pläne es für die Zukunft gibt.

Hier die Ausführungen im Video für den, der lesen will:

Ein Teilnehmer:
Guten Tag, Anatoli Eduardowitsch! Ich komme aus Wologda, Russland. Ich freue mich sehr, Ihnen als einem echten Profi meinen hohen Respekt entgegenzubringen. Ich möchte gerne von Ihrer Vision hören: Unser Projekt gewinnt immer mehr Kraft. Unser Team ist sehr gut, bei uns arbeiten große Meister in ihrem Fach, aber ihre Zahl ist begrenzt. Wie wollen Sie weiter damit klar kommen? Wenn wir von solchen Gebieten sprechen wie: Geologie, Geodäsie, Projektierung, Montage der Fließbände, Fertigung des Rollmaterials, dann gibt es hier enorme Bedarf an Fachkräften. Wollen Sie Auftragnehmer engagieren? Können Sie dazu etwas sagen?

Anatoli Yunitski:
Wir entwickeln uns sehr schnell. Ich habe davon gesprochen. Allein an Ingenieuren zählt man bei uns mehr als 600 Menschen. Obwohl ich vor drei Jahre hier alleine war als ein einziger Angestellter.

Der Prozess der Entwicklung wird in der Zukunft noch schneller gehen. Wenn wir Millionen Kilometer Trassen bauen wollen (und diese Zeit wird in 10 Jahren kommen), wird unsere Gesellschaft mehr als 100.000 Menschen beschäftigen müssen. Das bedeutet Filialen und Abteilungen weltweit usw.

Aber! Wenn wir die Projektierung und den ganzen Bau nach außen abgeben, verlieren wir das Geschäft. Dann verlieren auch Sie, unsere Aktionäre, Ihre Investitionen und Dividenden.

Wir wollen alles in unseren Händen behalten. Es wird bei uns Auftragnehmer geben. Wir haben sie bereits in den Emiraten, das sind Berater, mit denen wir arbeiten. Dies sind die Unternehmen, an die uns die Regierung gewiesen hat.

Es gibt Auftragnehmer, die für uns die Metallkonstruktionen herstellen oder die die Arbeiten mit Beton tätigen werden, ebenso Vermessungen und geologische Untersuchungen. Wir wollen dort alles vor Ort machen lassen, mit lokalen Unternehmen.

Ebenso die Bauarbeit. Es gibt unterschiedliche Bauetappen. Zum Beispiel Betonarbeiten für die Fundamente. Wozu muss man das selber machen? Dies werden lokale Auftragnehmer tun.

Aber die Vorspannung der Seile, die Verankerung und andere mit Knowhow verbundene Arbeiten machen wir selbst.

Zum Beispiel: Die Gesellschaft Boeing, sie hat 10. 000 Zulieferer. Sie bauen keine Flügel, keine Trieb- oder Fahrwerke. Warum? Sie bauen das Flugzeug aus Teilen von der ganzen Welt. Und dieses Flugzeug gilt als amerikanisch, als ein Produkt von Boeing. So wollen auch wir arbeiten.

Selbstverständlich werden wir auch eine eigene Produktion aufbauen, auch in den Emiraten. Wir wollen dort eine Serienproduktion organisieren. Zugleich werden wir die Auftragnehmer weltweit engagieren für die Fertigung des Rollmaterials und der Metallkonstruktionen. Diese Partner haben wir bereits.

Zwischenruf: Wie kann man zu Ihrem Auftragnehmer werden?
Yunitski muss schmunzeln.

In den Emiraten schaffen Sie das nicht. Dort macht man alles über die Berater, die die Regierung ernennt.

Wenn Weißrussland keine Aufträge gibt, wozu braucht man dort Auftragnehmer. Oder in Russland?

Wo kommen Sie her?

Antwort: Wologda, Russland.

Wenn es in Russland mit Projekten soweit ist, werden wir selbstverständlich Auftragnehmer in Russland suchen. Dort haben wir auch Partner.

Aber es wird eine Ausschreibung geben. Wenn Sie daran teilnehmen und gewinnen, werden wir mit Ihnen zusammenarbeiten.

Die Investoren werden dies verstehen, wenn wir einen besonders effizienten Auftragnehmer finden. Denn von großer Bedeutung sind der Preis, die Qualität, die Baufristen und so weiter. Ein guter Mensch oder ein guter Bekannter zu sein, dies wird bei der Anstellung nicht mehr zählen. Es gilt nur die Ausschreibung.

Zwischenruf: Wird man uns auf unserer Webseite über solche Ausschreibungen informieren?

Natürlich! Eine Ausschreibung ist eine offene Information.

Schau Dir dazu das folgende Video an:

Die Untertitel des Videos geben den Inhalt in der Sprache Deiner Wahl wieder. Klicke dazu einfach auf den Button CC (Untertitel) am rechten unteren Rand des Videos.

Bitte beachte, dass SkyWay Capital das Video jederzeit vom Videokanal entfernen kann und es dann hier auch nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann sieh Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag