SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit

SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit
SkyWay und die Dampflokomotive 18 201. Alles hat seine Zeit

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

seht Euch das obige Bild noch einmal an. Da steht sie nun, die legendäre Schnellzuglokomotive 18 201, insgesamt 25 m lang, 180 t schwer und der Stolz der Deutschen Reichsbahn der früheren DDR.

Die riesige Ausnahmelokomotive trat vor wenigen Tagen am 11. August 2018 ihre letzte Reise als Sonderzug von Leipzig zur Hanse Sail nach Warnemünde an. Wie früher bei vielen Eisenbahn-Events und Dampfloktreffen im ganzen Land, war sie ein vorerst letztes Mal der absolute Star.

1961 im Reichsbahnausbesserungswerk in Meiningen aus drei Maschinen zusammengebaut wurde, geht sie nun in Rente und irgendwann wird sie vielleicht zum fahrenden Museum. Doch erst einmal läuft jetzt der TÜV aus und ein neuer würde stolze 750.000 EUR kosten. Zu viel wohl für die heutigen Besitzer.

Im Oktober 1972 jagte die 18 201 mit 182,4 km/h über die Gleise zwischen Delitzsch und Berlin. So schnell ist heute keine andere Dampflok der Welt.

Ab 1980 wurde sie hauptsächlich noch vor Traditions- und Sonderzügen eingesetzt, doch die große Zeit, die goldene Ära der Dampflokomotiven, war da schon längst vorüber. 1995 kam es zu schweren Entgleisungsschäden, die nur mit großem Aufwand behoben werden konnten.

Die Zeit der Dampflokomotiven Zeit begann 1804. Damals baute Richard Trevithick die erste funktionsfähige auf Schienen fahrende Dampflokomotive.

Dampflokomotiven waren die ersten selbstfahrenden, maschinell angetriebenen Schienenfahrzeuge. Ihren Höhepunkt erreichten sie in den späten 1930er und den 1940er Jahren. Mit der rasanten Entwicklung der Transporttechnologien wurden die Dampflokomotiven von Diesel- und Elektrotriebfahrzeugen abgelöst.

Die Zeit der Dampflokomotiven ist heute wohl endgültig abgelaufen, obwohl Nachbauten alter Dampflokomotiven mit neuen Werkzeugen und Methoden heute vereinzelt wieder vorgenommen werden.

Das Transportwesen entwickelt sich stetig weiter. Aus Weißrussland kommt jetzt eine Entwicklung, die das Potential hat, erneut die Welt mit Wucht zu verändern. Aus Sicht führender Wissenschaftler bringt SkyWay Technologies Co. mit seiner schienengebundenen Seiltechnologie (String-Transport) auf einer zweiten Ebene in der Höhe ein Mobilitätskonzept auf den Weg, dass einen solchen Entwicklungssprung beinhaltet.

Anatoli Yunitski, Generalkonstrukteur und Präsident von SkyWay äußerte sich dazu:

„Jetzt, wo jeder die Effektivität der von mir vorgeschlagenen Verkehrslösungen sehen kann, sind Länder und Wirtschaft gezwungen, diese Veränderungen als Tatsache zu akzeptieren und sich zu bemühen, zu den Ersten zu gehören, die sie fördern …

Ich bin überzeugt, dass wir das Stadium erreicht haben, in dem es unmöglich ist, die Entwicklung und den Ausbau des SkyWay-Verkehrs auf dem Markt zu stoppen. Der Weg hin zu diesem Moment war hart und der Weg, den die Idee des SkyWay-Transports jetzt gehen wird, ist noch weit von seiner Vollendung entfernt. Sein Horizont ist nicht 50% des Marktes für Transportdienstleistungen, sondern die Transformation des Transportsystems im planetarischen Maßstab … und letztendlich die Rettung unserer Zivilisation vor der Zerstörung.“

[Autor: V.Gubsch]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag