SkyWay. EcoFest-2018. Ergebnisse und Ausblicke

SkyWay. EcoFest-2018. Ergebnisse und Ausblicke
SkyWay. EcoFest-2018. Ergebnisse und Ausblicke

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Am vergangenen Wochenende veranstaltete SkyWay das EcoFest-2018, ein Event, bei der sich Befürworter und Investoren des Schienengebundenen Seilverkehrs (String Transport) aus der ganzen Welt versammelten. Dieses Jahr waren es 45.000 Gäste, davon 5.000 im EcoTechnoPark. 40.000 Menschen nahmen online teil.

Das zentrale Ereignis auf dem EcoFest war wieder die Rede des Generalkonstrukteurs und Präsidenten der SkyWay Group zur geleisteten Arbeit des Jahres und über die Pläne für die Zukunft.

Ich fasse hier in Stichpunkten die wichtigsten Aussagen von Anatoli Yunitski zusammen:

1.) Yunitski sagte, dass in diesem Jahr die Entwicklung des Projekts in eine neue Phase eintritt. Eines der technologisch fortschrittlichsten Länder der Welt – die Vereinigten Arabischen Emirate – hat SkyWay Land für den Test des Schienengebundenen Seilverkehrs (String Transport) und seine anschließende Umsetzung zugewiesen. Anatoli Yunitski sagte, dass unter den Bedingungen des Zauderns mit der Versorgung von Land in Belarus für den Testabschnitt der Trasse für die Hochgeschwindigkeit das Unternehmen gezwungen wurde, nach anderen Optionen zu suchen:

„Unsere Investoren können nicht jahrelang warten. Vor etwa sechs Monaten habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, in einem anderen Land einen Hochgeschwindigkeitstestkomplex zu bauen. Heute kann ich dieses Land nennen: Es sind die Vereinigten Arabischen Emirate. Wir haben die Unterstützung der Regierung dieses Landes erhalten.“

Die Regierung der VAE hat für den neuen EcoTechnoPark ein 50 ha großes Grundstück im geschätzten Wert von 750 Millionen Dollar kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hier wird ein 2,5 km langer Abschnitt für städtische und Frachtkomplexe, einschließlich des Transports von Seecontainern mit einem Gewicht von bis zu 35 Tonnen errichtet, auf dem  man eine Geschwindigkeit von 150 km/h erreichen will.

Der zweite Abschnitt ist 25 Kilometer lang. Auf ihm will SkyWay unter den besonderen klimatischen Bedingungen des Landes eine Highspeed-Strecke für Geschwindigkeiten von bis zu 600 Stundenkilometern errichten. Die Teststrecke kann später in eine reale Fahrstrecke integriert werden.

Baubeginn ist im September dieses Jahres. Im nächsten Sommer soll alles fertig sein.

Es wird auch eine Strecke von 60 Kilometer geben, wo SkyWay in Zukunft die sogenannte „Hyper-Yu-Vorvakuumröhre“ („Hyper U“) bauen und eine Geschwindigkeit von 1.250 km/h erreichen will.

2.) SkyWay baut ein Elektroauto der nächsten Generation für Menschen mit Handicap, mit dem der Behinderte mit seinem Rollstuhl von hinten direkt in das Auto hinein- und ohne um- oder auszusteigen sofort mit dem Auto losfahren kann.

Das Elektrofahrzeug hat bei einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h einen Fahrradius von etwa 40 km und wird im September auf einer Ausstellung in Moskau präsentiert. Für seinen Namen wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben. Der Sieger erhält 100.000 Aktien.

3.) Nach unabhängigen Gutachtern hat das Unternehmen in diesem Jahr einen Wert von 5 Milliarden Dollar erreicht. Letztes Jahr waren es 3 Milliarden Dollar.

4.) Am 03. August 2018 erhielt SkyWay Zertifikate für den Yunibus mit 48 Plätzen und 2 Modifikationen für Yunicars.

5.) Das Yunibus-Hochgeschwindigkeitsfahrzeug ist fertig. Seine Premiere wird im September auf der InnoTrans 2018 in Berlin sein.
Im Gegensatz zu massiven Hochgeschwindigkeitszügen der Bahn sind die kompakten Unibus-Systeme in der Lage, deutlich mehr Fahrgäste zu befördern, und zwar bis zu 1 Million Fahrgäste pro Tag. Das Kraftstoffäquivalent liegt bei 8 Litern pro 100 km bei einer Geschwindigkeit von etwa 600 km/h.

6.) Die Yuni-Dron wird auf der Basis auf des zivilen Hubschraubers K-26 gebaut. Es ist eine Drohne mit einer Fluggeschwindigkeit  von 170 km/h, einer Tragfähigkeit von 1,5 Tonnen, einer Flughöhe bis zu 2 km und einer Entfernung bis zu 500 km. Das Aussehen wird sich ändern, die Prüfungen gehen weiter. Solche Drohnen werden in Zukunft mit einem Preis von mindestens 5 Millionen Dollar vermarktet. Das Interesse an kommerziellen Strukturen besteht bereits;

7.) Brücke auf der Basis von SW-Technologien: der Preis ist 2 mal niedriger als bei den üblichen Autobrücken und es gibt keine Temperaturfugen;

8.) Reputation: SkyWay hat bei Gericht Klage gegen Litauen auf Schadenersatz in Höhe von 10 Millionen Euro eingereicht. Damit wird jener Schaden beziffert, der dem Image von Yunitski, der Firma und ihren Partnern im Jahr 2014 entstanden ist. Auch das belarussische Portal „Onliner“ wird vor europäischen Gerichten wegen Diffamierung verklagt;

9.) Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen ein Silicon Valley für den Schienengebundenen Seilverkehr von SkyWay bauen. Es soll alle Entwicklungsrichtungen von SW verbinden, angefangen bei Transport und grüner Energie bis hin zu linearen Städten und Bodenproduktion;

10.) Sobald mit dem Bau begonnen wird, beginnen die Verträge und die Finanzierung. Es gibt Dutzende solcher Projekte heute, im gemeinsamen Umfang von mehreren tausend Kilometern mit Gesamtwert von über 10 Milliarden Dollar.

Es handelt sich sowohl um Fracht- und Passagier-, als auch um Container- und Express-Passagierstrecken im Emirat, in Ägypten, Saudi-Arabien und anderen Ländern des Nahen Ostens sowie in Brasilien. Gleichzeitig erhält das Unternehmen hohe Vorauszahlungen aus Verträgen und mehr. Yunitski: „WIR BRAUCHEN KEINE FINANZIERUNG MEHR“.

11.) Blockchain: Das Emirat hat gewonnen, da es das einzige Land ist, das die Integration einer Blockchain in den Verkehr auf staatlicher Ebene regelt und aufrechterhält. Es wird das Zentrum für das Management aller Technologieparks und Projekte sowie des Transnet-Netzwerks im Allgemeinen sein. Das Unternehmen wird eine neue Kryptowährung und eigene Token veröffentlichen.

Yunitski: „Derzeit schaffen wir zusätzlich eine völlig neue technologische Plattform auf der Basis von Blockchain. Diese Arbeit erfolgt gemeinsam mit den Partnern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auf dieser Plattform von Weltniveau bauen wir ein sicheres und zuverlässiges System für die Verwaltung aller Technologien von SkyWay: Technologieparks, adressierte Projekte, rollendes Material, die Infrastruktur sowie das zu erstellende globale Netzwerk Transnet. Außerdem werden wir mit Hilfe unserer Broker-Plattform eine neue Kryptowährung einführen.“

12.) Im Oktober startet die Gesellschaft eine neue Etappe – einen Rückkauf von Verbindlichkeiten (Optionen) sowie die Möglichkeit, die verfügbaren Firmenanteile den den EcoTechnParks umzuwandeln. Token und Kryptowährung werden durch spezifische Projekte unterstützt, und ihr Preis wird mit wachsender Nachfrage nach der Technologie steigen. Niemand hat dies bisher getan, zumindest nicht auf globaler Ebene.

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann sieh Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag