Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark

Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark
Gäste aus Peru besuchen EcoTechnoPark

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

SkyWay berichtete über einen Besuch von Gästen aus Südamerika im EcoTechnoPark in Marjina Gorka, Belarus.

Vor kurzem waren Vertreter des peruanischen Projekts Nueva Lima, das Neue Lima, mit deren Präsidenten Claudio Alejandro Zolla Soares an der Spitze, Gäste des SkyWay EcoTechnoParks. Ziel des peruanischen Projekts ist es, eine 120 Kilometer von der Hauptstadt entfernte ökologische und technologische Stadt zu schaffen, die den modernen Anforderungen entspricht.

Die Stadt Nuevo Lima, die von Zolla S.A.C. gebaut wird, wird aus verschiedenen Zonen bestehen, getrennt nach Zweck – es wird Wohn-, Industrie-, Handels- und Unterhaltungszonen geben. Das Konzept von Nueva Lima beinhaltet die Schaffung einer städtischen Umgebung, die der Natur nicht schadet und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität für die Bürger gewährleistet

Für das Projekt Nueva Lima bietet SkyWay die Möglichkeit, Verkehrsverbindungen innerhalb und außerhalb der Stadt zu schaffen. Der Einsatz des Schienengebundenen Seilverkehrs (String Transport) kann die Entwicklungsstrategie von Nueva Lima als eine lineare Stadt bestimmen, deren Funktionieren durch das innovative Transportsystem SkyWay bereitgestellt und weitgehend bestimmt wird.

Als Referenz: Claudio Alejandro Zolla Suarez ist ein einflussreicher Geschäftsmann, Pastor, TV-Moderator und Politiker, der vor kurzem die Präsidentschaftskampagne der politischen Partei Perú Nuevo gestartet hat.

Schau Dir dazu das folgende Video zu diesem Besuch an:

Bitte beachte, dass SkyWay Capital das Video jederzeit vom Videokanal entfernen kann und es dann hier auch nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Die Untertitel des Videos geben den Inhalt in der Sprache Deiner Wahl wieder. Klicke dazu einfach auf den Button CC (Untertitel) am rechten unteren Rand des Videos.

Ich gebe hier noch einmal das Interview in Deutsch wieder:

Michail Kirichenko:
Liebe Freunde! Heute hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit Herrn Claudio Alejandro Zolla Soares, Präsident der Zolla Corporation und Gründer der neuen Stadt Nuevo Lima. Guten Tag, Claudio!

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Guten Tag, Michael. Ich bin sehr froh, hier zu sein und alles zu sehen, was Sie hier tun. Es ist großartig.

Michail Kirichenko:
Ich danke Ihnen. Was hat Sie dazu bewogen, nach Belarus zu kommen, in den SkyWay EcoTechnoPark?

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Das habe ich meinem Freund zu verdanken, er lebt in Mailand. Er ist Peruaner, lebt aber seit vielen Jahren in Mailand. Er erzählte mir, dass er am SkyWay-Projekt beteiligt war und schickte mir ein paar Videos.

Ich war erstaunt. Das entsprach meinem Traum, den ich schon vor acht Jahren hatte. Ich beschloss, diese Leute zu treffen und mich mit dieser Technologie vertraut zu machen.

Ich wollte dorthin fliegen und alles mit eigenen Augen sehen.

Michail Kirichenko:
OK. Und was sind Ihre Eindrücke nach dem gestrigen Gespräch mit unserem General Designer?

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Ich bin sehr beeindruckt. Meine Bewertung ist wie folgt: Es ist fantastisch! Es ist einfach bemerkenswert.

Michail Kirichenko:
Ich danke Ihnen. Und wofür brauchen Sie diese Technologie?

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Nach unseren Schätzungen benötigen etwa 11 Millionen Einwohner unseres Landes einen solchen Transport.

Wir beabsichtigen, es in der ersten Phase in unserer neuen Stadt Nuevo Lima einzuführen. Es wird eine Hightech- und umweltfreundliche Stadt sein.

Wir beabsichtigen, Skyway darin zu verwenden. Dann wird die nächste Etappe die „alte“ Stadt Lima und andere Orte sein.

Und langfristig soll dieser Transport in ganz Peru und Südamerika eingesetzt werden.

Michail Kirichenko:
Wow! Sieht aus wie Science Fiction. Und wie hoch sind die geschätzten Kosten für ein solches Projekt?

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Nach unseren Berechnungen werden es etwa 400 Milliarden Dollar für ganz Südamerika sein. Wir müssen nur den ersten Schritt machen.

Und wir werden es zuerst in Nuevo Lima tun, wo wir eine solche Technologie brauchen. Wir wollen die besten Lebensbedingungen für unsere Bürger schaffen.

Unser aufrichtiger Wunsch ist es, den Menschen nicht nur Freundlichkeit und gute Städte zu geben, in denen die Grünflächen 40% einnehmen, sondern auch die beste Technologie.

Ich denke, Ihre Technologie ist die beste für unsere Stadt.

Michail Kirichenko:
Ich danke Ihnen. Ich habe gehört, dass Sie in drei Jahren als Präsident kandidieren werden. Ist das wahr?

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Ja. Diese Idee kam mir vor 8 Jahren. Mein Englisch ist nicht so gut, aber ich tue mein Bestes.

Michail Kirichenko:
Ihr Englisch ist sehr gut. Es ist besser als mein Spanisch.

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Manchmal spreche ich etwas unzusammenhängend, aber ich möchte etwas Wichtiges sagen. In meiner Firma treffe ich die Entscheidungen zur Ausführung.

Wir können schon vor meiner Nominierung als Präsidentschaftskandidat mit der Arbeit an dem Projekt beginnen, da wir uns bemühen, den Menschen zu helfen und ihnen zu dienen.

Und wenn ich die Unterstützung der Menschen erhalte und Präsident werde, kann ich ihnen noch mehr helfen.

Wir müssen mit Hilfe des Privatsektors beginnen, und wenn sich die Regierung diesem Projekt anschließt, wird es großartig sein.

Dies wird eine große Hilfe sein, wenn wir diese beiden Kräfte zur Verbesserung des Lebens der Menschen zusammenführen.

Michail Kirichenko:
Ich danke Ihnen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg. Es war eine Freude, den zukünftigen Präsidenten von Peru zu treffen.

Claudio Alejandro Zolla Soares:
Vielen Dank für den herzlichen Empfang hier. Danke für die Demonstration der Technologie. Ich habe mich gestern sehr gefreut, mit dem Management des Unternehmens zu sprechen.

Wir sind bereit, zusammenzuarbeiten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Jetzt ist unser Ziel das neue Peru und Nuevo Lima.

Michail Kirichenko:
Ich danke Ihnen. Unterstützen Sie unser Projekt und schließen Sie Freundschaften mit guten Menschen.

Baue SkyWay mit auf und rette den Planeten!

[Quelle: SWC]

Lies hier mehr über das interessante Projekt von Nueva Lima.

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag