SkyWay. Crowdinvesting – ein Finanzinstrument der Zukunft

SkyWay. Crowdinvesting - ein Finanzinstrument der Zukunft
SkyWay. Crowdinvesting – ein Finanzinstrument der Zukunft

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Crowdinvesting ist den SkyWay-Investoren ein Begriff. Dieses alternative Finanzinstrument, das Unternehmen helfen soll, das notwendige Kapital für die Umsetzung von Ideen zu sammeln, hat viele offensichtliche Vorteile.

Über diese Vorteile, sowie über die Entwicklung von Kryptowährungen, alternativen Standorten für die Finanzierung und Dezentralisierung der Wirtschaft wurde kürzlich auch laut gesprochen. Der Staat zeigt Interesse am Thema. Sowohl im Ausland, als auch in Russland und Weißrussland suchen Gesetzgeber nach Ansätzen, um eine völlig neue unerforschte Richtung zu regulieren.

Warum SkyWay Crowdinvesting betreiben muss und warum es ein Finanzinstrument der Zukunft ist lesen Sie in einem Artikel des belarussischen Finanzportals Myfin.

Hier eine gekürzte Zusammenfassung dieses Artikels in Deutsch:

Alles neue erschreckt zuerst, und das ist normal. Zuerst wollten die Leute keine Bankkarten benutzen, dann hatten sie Angst, Dinge aus chinesischen Online-Shops zu bestellen. Jetzt treffen sie auf Bitcoin, Crowdfunding und viele andere obskure Wörter, die sie irgendwie verstehen lernen müssen.

Zu solch beängstigenden Dingen gehörte am Anfang auch das Crowdinvesting Modell zur Finanzierung von SkyWay, das eine große Welle der Unzufriedenheit und des Missverständnisses in Massenmedien und der Internetgemeinschaft verursacht hat.

Skyway ist eine Transporttechnologie. Das Ziel der Ingenieure, die an der SkyWay-Technologie arbeiten, ist es, eine „grüne“ und effizientere Alternative zum konventionellen Verkehr zu schaffen.

Das Team, dass das Transportsystem entwickelt – die SAO „Strunnije Technologiji“ – hat seinen Sitz in Minsk, Belarus. Das Testgelände, das sich „EcoTechnoPark“ nennt, befindet sich in Marjina Gorka. Während der Zeit, in der das Unternehmen in Belarus tätig ist, sind die Mitarbeiter auf mehr als 400 Mitarbeiter angewachsen.

Die SAO „Strunnije Technologiji““ wird von der ausländischen Gesellschaft Global Transport Investments Inc. finanziert, in die über ein Netzwerk von Business Angels Investitionen getätigt werden, um Technologie zu entwickeln. Die Investitionen kommen zu Global Transport Investments Inc von Investoren aus mehr als 200 Ländern der Welt entweder direkt oder durch das Crowdinvest-Modell.

Ein Business Angel ist jemand, der sich finanziell an Unternehmen beteiligt und gleichzeitig die Existenzgründer mit Know-how und Kontakten in einer typischerweise sehr frühen Phase unterstützt.

Weshalb braucht man Crowdinvesting?

Um das Projekt zu betreiben, braucht man Geld. Die Finanzierung ist für die Büros erforderlich, für die Gehälter der Ingenieure, die Durchführung von Forschung, Tests u.v.m.

Junge Unternehmen wählen unterschiedliche Wege, um Geld in Übereinstimmung mit ihren Zielen und Möglichkeiten zu sammeln.

Zum Beispiel sind Venture-Investments, die bei Start-ups so beliebt sind, nicht ausreichend für große Projekte.

Aber selbst wenn SkyWay sich die Aufgabe gestellt hätte, alle Business Angels und Risikokapitalgeber zu gewinnen, wäre das kaum gelungen. Der Grund, warum Risikokapitalgeber nicht an langen, strategischen Projekten interessiert sind, liegt darin, dass das Ziel der Anleger darin besteht, einen Anteil des Geschäfts zu kaufen und dann so schnell wie möglich mit Gewinn wieder zu verkaufen. Das Projekt SkyWay kann solche Möglichkeiten nicht bieten, denn neben dem Geld braucht es auch Zeit.

Aber für innovative Projekte ergeben sich neue Finanzierungsmöglichkeiten, wie das von SkyWay ausgewählte Crowdinvesting. Sam Altman, Leiter eines bekannten Risikokapitalfonds sagte: „Ich bin sehr besorgt, dass der Reichtum, den wir im Silicon Valley schaffen, für den Rest der Gesellschaft immer weniger zugänglich wird. Technologien, die diesen Bereich in der Praxis demokratisieren können, sind eine großartige Sache.“

Die hohen Schwellenwerte für den Einstieg in das Investmentgeschäft sind nicht nur unfair gegenüber Menschen, sondern auch ineffektiv für Unternehmen, so dass die Entwicklung der öffentlichen Finanzen für beide Seiten vorteilhaft ist.

Heute werden auf diesem Gebiet echte Schritte unternommen: Die Nationalbank von Belarus hat Informationen über die Schaffung von rechtlichen Bedingungen für die Einführung von Finanzinstrumenten der Kreditwirtschaft im Land ausgearbeitet. Im Rahmen der Umsetzung des strategischen Projekts zur Identifizierung neuer Finanzprodukte und institutioneller Organisationen auf dem Mikrofinanzmarkt, entwickelte die Nationalbank den Entwurf eines Regulierungsgesetzes über die Crowdfunding-Aktivitäten von Finanz-Internet-Sites, die Dienstleistungen für die Anwerbung und Bereitstellung von Krediten zwischen Einzelpersonen anbieten (P2P-Kredite), sowie von Einzelpersonen an juristische Personen und Einzelunternehmer zur Finanzierung des Verkaufs verlorener Geschäftsprojekte (P2B-Darlehen).

Dies bedeutet, dass es bald ein Rechtsinstrument geben wird, durch das Unternehmen in der Lage sein werden, Kredite von Einzelpersonen zu erhalten, und dass sie nicht notwendigerweise prähistorische und inflexible Bankkredite verwenden müssen oder auf die Gnade von Risikokapitalgebern hoffen müssen.

Während ICOs im Bereich Kryptowährungen Rekordbeträge sammeln, sehen wir, wie positiv sich das auswirkt. Doch im Bereich der Wirtschaft ist auf Grund fehlender Rechtsgrundlagen nicht alles so gut. Zum Beispiel erlaubt das Gesetz den Belarussen nicht, ohne Genehmigung der Zentralbank in ausländische Unternehmen zu investieren, was sowohl die Investoren als auch die Unternehmen stark einschränkt.

Schritte zur Ausarbeitung des Rechtsrahmens bei Kryptowährungen und der Zukunft von Crowdinvests werden bereits unternommen: Entsprechende relevanten Normen werden in Weißrussland und Russland erarbeitet. In den USA hat die Gesetzgebung die neuen Wege der Finanzierung  schon genehmigt.

Bereits heute werden die ersten Erfolge von Unternehmen erzielt, die sich neuen Finanzierungsmodellen zugewandt haben.

Ein Beispiel für den Erfolg des Modells ist der schienengebundene Seilverkehr (String-Transport) von SkyWay, der mit dem durch das Crowdinvesting gesammelten Geld geschaffen wird.

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag