SkyWay. Schwedischer Stahlkonzern SSAB an Zusammenarbeit interessiert

SkyWay. Schwedischer Stahlkonzern SSAB an Zusammenarbeit interessiert
SkyWay. Schwedischer Stahlkonzern SSAB an Zusammenarbeit interessiert

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Am 29. Mai 2018 besuchten Vertreter des schwedischen Stahlkonzerns SSAB den SkyWay EcoTechnoPark.

SSAB ist ein hochspezialisierter globaler Stahlproduzent. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von extra- und ultrahochfestem Stahl, vergütetem Stahl, Feinblechen, Quartoblechen und Rohrprodukten. Die Stähle und Services von SSAB tragen dazu bei, Endprodukte leichter zu machen und ihre Festigkeit und Lebensdauer zu verbessern. Mit seinen Stahlblechen beliefert SSAB die Automobilindustrie weltweit. SSAB ist auch der Lieferant für das Metall, aus dem die Trassenstruktur des schienengebundenen Seil-Verkehrs von Yunitskiy hergestellt wird.

SkyWay gibt den Gästen das Wort, die über den Zweck ihres Besuchs und ihre Eindrücke berichten.

Pavel Galaburda, Regionalmanager der Repräsentanz in der Republik Belarus SSAB Europe:

„Wir lieben und schätzen unsere wichtigen Kunden, zu denen auch die Gesellschaft ‚Strunnije Technologiji‘ gehört. Das Ziel des Besuchs ist es, mögliche Probleme zu klären und den Bedarf an Metall festzustellen. Wir wollen das mit eigenen Augen sehen. Am Anfang herrschte Skepsis, den man in den Medien immer noch merkt. Aber das Projekt lässt niemanden gleichgültig, vor allem: Das  Projekt lebt! Alles fährt und macht einen ausgezeichneten Eindruck!
Wir orientieren uns auf Nischenprodukte, Spezialstähle, deshalb suchen wir nach interessanten Kunden, die mit uns gemeinsam besondere Projekte realisieren. Ich definiere die Prognosen für die Erweiterung der Produktpalette, mit anderen Worten, wir vertiefen die Zusammenarbeit in alle Richtungen, was besonders angenehm ist. Selbstverständlich glauben wir an Perspektiven und erwarten Ihren kommerziellen Start, wenn man Ihren Verkehr in Betrieb sieht. Hauptsache, es geht los! Wir sind bereit zu helfen“

Vadim Pikalov, Verkaufsdirektor, SSAB Europe, Russland und die GUS:

„Ich war sehr froh, diesen Testbereich zu sehen. Wir begannen mit der Firma „String Technologies“ zu kommunizieren, als alles noch ein Projekt war, jetzt ist das Ergebnis bereits sichtbar, was natürlich angenehm überrascht!
Hier ist ein fortschrittlicher Teil Weißrusslands, in dem wir interessante Möglichkeiten sehen, Menschen und Fracht in Zukunft zu transportieren. Daher sind die Eindrücke sehr gut, wir möchten dem Unternehmen viel Glück bei der weiteren Förderung dieser Technologien in der Welt wünschen.
Eine der unbedingten Prioritäten von SSAB ist die Produktion von qualitativ hochwertigen und umweltfreundlichen Produkten. Wir planen, den Einsatz von Kokskohle bis 2045 vollständig einzustellen, komplett auf Wasserstoffrohstoffe umzustellen und damit die Schadstofffreisetzung in die Atmosphäre auf Null zu reduzieren. Diese Pläne wurden theoretisch ausgearbeitet und wir haben bereits mit der praktischen Umsetzung dieses Projekts begonnen. Wie wir wissen, basieren auch die Aktivitäten der Firma ‚String Technologies‘ auf ökologischen Komponenten, so dass wir uns hier sehr ähnlich sind, was uns in unserer Arbeit sehr beeindruckt. Sicherheit und Umweltfreundlichkeit sind die Hauptprioritäten des Unternehmens bei der Lieferung von qualitativ hochwertigen Produkten! Unsere Zielgruppe sind vorrangig solche Verbraucher, die High-Tech-Endprodukte aus Metall herstellen. Deshalb möchten wir die Zusammenarbeit mit der Firma ‚String Technologies‘ sehr gerne fortsetzen, und ich bin sicher, dass wir sie weiterführen werden, da wir viele Berührungspunkte haben.
Vor einigen Jahren gab es einige Zweifel an der Machbarkeit Ihres Projekts aufgrund seiner Großartigkeit, aber jetzt ist es sehr angenehm, dass sie verschwunden sind, und es gibt eine Gewissheit, dass das Projekt umgesetzt und anerkannt sein wird, wenn es wie gefordert mit voller Kraft realisiert wird. Natürlich rechnen wir mit bestimmten Dividenden. Aber viel wichtiger ist für uns die Beteiligung an Ihrem Projekt. Wir sind überzeugt: Es wird uns allen Ehre machen“

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag