SkyWay. Das Frachttransportmodul Unicont (Yunicont)

SkyWay. Das Frachttransportmodul Unicont (Yunicont)
SkyWay. Das Frachttransportmodul Unicont (Yunicont)

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Heute stelle ich Euch zum ersten Mal das SkyWay Transportmodul Unicont (Yunicont) vor.

Der Gütertransport ist eine Goldader der Transportindustrie. Eines der bedeutendsten Segmente dieses Marktes ist der Containertransport. Seine derzeitige Größe beträgt etwa 8,8 Milliarden US-Dollar, und bis 2025 wird es voraussichtlich um fast das Doppelte wachsen – auf 14,4 Milliarden US-Dollar.

Die riesigen Warenmengen, die zwischen den Ländern der Weltwirtschaft ausgetauscht werden, müssen schnell und bequem transportiert werden.

Genormte ISO-Container sind die grundlegende Maßeinheit im modernen internationalen Frachtverkehr. Bereits in den Nachkriegsjahren wurde das Prinzip der Intermodalität beim Transport von Gütern entwickelt. Es beinhaltet die Möglichkeit, verschiedene Fahrzeuge zu wechseln, ohne den Inhalt des Containers be- oder entladen zu müssen.

In der Praxis bedeutet dies, dass auf dem See-, Land- und Luftweg Fracht mittels Containern ohne zusätzliche Operationen transportiert werden kann, an die die gesamte Infrastruktur angepasst wird – von Hafenkränen und Eisenbahnwaggons bis hin zu Autoteilen und Frachtflugzeugen.

Die bestehende Lösung für den Überlandtransport von Containern ist der Schienen- und Straßenverkehr. Derart veraltete Transportmöglichkeiten entsprechen jedoch nicht den ökologischen oder ökonomischen Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung.

Elektromotoren, automatische Steuerung, neue Materialien, erneuerbare Energiequellen – all diese Technologien haben sich bereits in der Industrie, bei der Energierückgewinnung und sogar in der Automobilindustrie durchgesetzt. Gleichzeitig arbeiten Nutzfahrzeuge noch wie im letzten Jahrhundert. Doch es gibt Alternativen.

Unter den alternativen Optionen, die im Bereich des intermodularen Transports existieren, können zwei der interessantesten Bereiche identifiziert werden.

Der erste von ihnen ist der unterirdische Verkehr. Unternehmen wie CargoCap und Mole Solutions Ltd bieten an, den Frachtfluss in Tunnel zu verlagern und Container und Paletten in Elektrokapseln zu laden.

Ein solcher Ansatz wird natürlich eine sichere und energieeffiziente Warenlieferung gewährleisten, aber es ist schwer vorstellbar, wie groß der Arbeitsumfang für den Bau einer solchen Infrastruktur ist.

Die Höhe eines 40-Fuß-Containers erfordert den Bau eines Tunnels, der in seiner Größe mit dem U-Bahn-Tunnel vergleichbar ist. Hinzu kommt, dass die Entfernungen im Güterfernverkehr oft deutlich größer sind als im Personennahverkehr – für komplexe Erdarbeiten müssen Hunderte  Kilometer Tunnel gebaut werden. Zu den Kosten für den Bau der Infrastruktur kommen sofort große Probleme mit Notfallsituationen – in einem unterirdischen Tunnel ist jeder Notfall sofort sehr gefährlich.

Eine andere alternative Richtung ist die Verwendung von traditionellen Überführungen. Unternehmen wie Futan South Africa und SkyTrain Corporation USA bieten an, Straßen nicht unterirdisch zu führen, sondern im Gegenteil sie auf eine zweite Ebene zu heben.

Das Konzept einer solchen Infrastruktur gefällt vielen Menschen, aber der Teufel steckt im Detail: Trassen ohne die Verwendung von vorgespannten Strukturen sind sehr materialintensiv und benötigen sehr viele Stützen, was ihre Errichtung erschwert und die Kosten erhöht.

Es gibt andere Konzepte, die für den Frachttransport angeboten werden: Vakuumtransport Hyperloop, Frachtdrohnen, automatisierte Plattformen und sogar ein Schwarm von Robotern, die Container zusammentragen. Heute sind all diese Entwicklungen jedoch noch nicht ausreichend fortgeschritten, so dass sie nicht als echte Alternative betrachtet werden können.

SkyWay bietet eine eigene Lösung für das Problem des intermodularen Transports. Das aufgesetzte, selbstfahrende SkyWay Seil Transport System Unicont, Modell U4-192, ist für den Transport von Seecontainern mit einer Nennlänge von 20 und 40 Fuß ausgelegt. Dies ist das gängigste Format für den intermodularen Verkehr.

Der Transport von Gütern mit Containern muss heute an die Bedürfnisse der größten und sich aktiv entwickelnden Volkswirtschaften angepasst werden, etwa in der asiatisch-pazifischen Region und im Nahen Osten. Unicont erfüllt diese Anforderungen in vollem Umfang – es wurde für den Betrieb unter klimatischen Bedingungen mit trockenem und feuchtem tropischem Klima mit ungefährlicher Lagerung entwickelt.

Einer der wichtigsten Vorteile des SkyWay-Güterverkehrs im Allgemeinen und von Unicont im Besonderen ist, dass die Infrastruktur, mit der die Fracht transportiert wird, viel billiger ist als Analoga. Dies wird durch den Einsatz von Überführungen erreicht, die mit der SkyWay-Technologie ausgestattet sind. Gleichzeitig ermöglicht das String-Transportsystem die Organisation einer produktiven Interaktion zwischen allen existierenden Transportmitteln, was im Zusammenhang mit dem allgemein anerkannten Prinzip der Intermodalität, das oben beschrieben wurde, äußerst wichtig ist.

Unicont bewegt sich in schienengebundener Seil-Technik auf zwei Schienen. Das Transportmodul selbst ist ein Radfahrzeug, das aus zwei Antriebsmodulen besteht, die durch eine starre teleskopartige Kupplungsvorrichtung miteinander verbunden sind, die auch als eine Lastplattform dient. Die Bewegung des Moduls mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 80 km / h versorgt einen Fahrantrieb mit Strom aus dem Kontaktnetz. Eine Notstromversorgung aus dem Akku ist vorgesehen. Eine solche Rückversicherung ist im kommerziellen Verkehr sehr wichtig, denn ein Stillstand bedeutet immer wirtschaftlichen Verlust.

Präzision und Sicherheit des Unicont werden durch ein automatisches intelligentes System gewährleistet. Es hat die Augabe, alle Elemente und Systeme automatisch zu steuern und von einer Zentrale zu überwachen. Das System reagiert prophylaktisch auf Unfälle bei der Fahrt und im Verkehrsmittel. Es analysiert die Situation und leitet nötige Gegenmaßnahmen ein. Ein Computer kann von der Zentrale gesteuert werden, arbeitet aber auch automatisch. Ein intelligentes Steuersystem an Bord reagiert auf die technischen Anforderungen beim Ausfall einer Meldung unter Berücksichtigung aller Eingangsdaten. Die Arbeit der Auswertung des technischen Zustands des Transportmoduls kann auch der Computer übernehmen – mittels verschiedener Sensoren über den Verschleiß der Bauteile wird die Information direkt an die Zentrale übermittelt.

Trotz der technologisch komplexen „Füllung“ des Unicont sollte seine Nutzung keine Schwierigkeiten bereiten. Bei der Konstruktion des Fahrzeugs ist der Komfort der Wartung, Reparatur und Lagerung sichergestellt, und die Anordnung ermöglicht, dass die Reparatur durch ein Austauschverfahren durchgeführt werden kann.

Schon jetzt besteht Interesse am Unicont: Auf den Messen in der asiatisch-pazifischen Region hat SkyWay cargo solutions die Aufmerksamkeit vieler Vertreter der lokalen Wirtschaft und Regierung auf sich gezogen. Die Machbarkeitsstudie für das SkyWay-Frachtinfrastrukturprojekt für einen der indonesischen Häfen läuft bereits.

[Quelle: RSW-Systems]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag