Entschuldigung. Das kann schon mal passieren…

Entschuldigung. Das kann schon mal passieren...
Entschuldigung. Das kann schon mal passieren…

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mich gestern am Abend angerufen haben, um mich darauf aufmerksam zu machen, dass WordPress meinen Blog gesperrt hat. Leider konnte auch ich zunächst keinen Grund für diese ärgerliche Maßnahme nennen. Lapidar hieß es ab 17:00 Uhr auf meiner Website nur, dass die Webseite nicht länger verfügbar ist: „This blog has been archived or suspended in accordance with our Terms of Service.“

Nun kann man WordPress ja nicht eben so einfach mal anrufen, um sich nach dem Grund für diese Maßnahme zu erkundigen. Auch ein Blick in die „Terms of Service“ brachte mich nicht weiter. All die dort genannten Gründe für einen Ausschluss waren auf meinen Blogseiten nicht gegeben. Also habe ich WordPress schriftlich um Aufklärung gebeten.

23:50 Uhr (21:50 UTC) kam dann nach 7 Stunden die Antwort von WordPress mit einer Entschuldigung:

Irrtümliche Sperrung der Website aufgehoben
Irrtümliche Sperrung der Website aufgehoben

Die Website sei von den automatischen Anti-Spam Kontrollen irrtümlich gesperrt worden. Entschuldigung für den Fehler und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Sperrung wurde wieder aufgehoben.

OK, das kann ja mal passieren und 7 Stunden sind noch eine angemessene Reaktionszeit von WordPress. Also Danke an WordPress für die zügige Reaktion. Richtig ärgerlich war nur, dass zeitgleich auch mein WordPress Backoffice gesperrt wurde und ich damit in dieser Zeit auch auf die vielen anderen Websites der von mir betreuten Kunden keinen Zugriff mehr hatte.

Die Welt ist also nicht untergegangen. Ich sehe es positiv: Die automatische Sperrung meiner Website beweist, dass die Anti-Spam-Automatismen von WordPress greifen, auch wenn meine Website in diesem Fall fehlerhaft geflaggt wurde.  Business as usual…

PS: Den für heute 08:00 Uhr vorgesehenen Blogbeitrag werde ich nun 18:00 Uhr veröffentlichen. Darin geht es diesmal um eine ebenfalls ärgerliche Entscheidung, diesmal von Google. Bleibe bis dahin also gespannt.

[Autor: V.Gubsch]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag