SkyWay präsentiert sich in Thailand

SkyWay präsentiert sich in Thailand
SkyWay präsentiert sich in Thailand

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Bangkok, Thailand. Nach der Teilnahme an großen regionalen Ausstellungen (Smart Cities India, RailwayTech) findet die SkyWay-Technologie in Asien immer mehr Interesse und gewinnt weitere Partner in Indien und Indonesien. Kirill Badulin, Leiter der Abteilung für adressierte Projekte bei der Gesellschaft der schienengebundenen Seil-Technologien, stellte SkyWay auf einer Konferenz des Thailändischen Investitions-Forum vor.

Die Konferenz Thailand’s Eastern Economic Corridor Infrastructure Development Project fand am 30. und 31. Januar 2018 statt. Themen waren dort Thailand 4.0, ein Projekt unterirdischer Städte in Malaysia, die Zusammenarbeit Thailands mit dem Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) und weitere.

Kirill Badulin, Leiter der Abteilung für adressierte Projekte bei der SAO „Strunnije Technologiji“, kommentiert:

„Die SAO ‚Strunnije Technologiji‘ hat sich auf die Teilnahme an der Konferenz sehr gut vorbereitet. Im Ergebnis zeichnete sich unser Stand vorteilhaft aus, deutlich vor den anderen. Er fand viel allgemeine Aufmerksamkeit. Sehr großes Interesse fanden auf der Konferenz innovative Lösungen von SkyWay für den Container-Transport und für die Hafen-Technik.

Der erste Tag der Konferenz war dem gesamten Konzept der Entwicklung des Östlichen Wirtschaftlichen Korridors von Thailand gewidmet; daneben auch der Nutzung der erneuerbaren Energien, der Entwicklung der Eisenbahnen mit hoher Geschwindigkeit und der Hafen-Infrastruktur, weiterhin ging es um Flughafen-Logistik und um Fragen der Finanzierung der Infrastruktur-Projekte. Dort traten Experten aus Bangkok und Singapur in Erscheinung.

Von den besonders interessanten Beiträgen möchte ich den von Oliver Redrup erwähnen, dem Direktor für Kapital- und Infrastruktur-Projekte von PricewaterhouseCoopers Singapore. Er informierte über erfolgreiche Erfahrungen bei der Realisierung des Projekts für Eisenbahnen mit hoher Geschwindigkeit von Kuala-Lumpur nach Singapur. Auf der Grundlage dieses Projekts könnte man ein ähnliches Projekt in Thailand realisieren.

Sehr beeindruckend fand ich die Präsentation von Jeroen Overbik aus Singapur, einem Topmanager für Projekte im Gebiet der Luftverkehr und der Hafeninfrastruktur bei der Gesellschaft Royal HaskoningDHV. Er informierte über die Projektierung der See-Terminals mit der Berücksichtigung deren künftiger Nachfrage.  In seiner Präsentation erwähnte er Hyperloop und Dronen als innovative Lösungen für den Container-Transport und die Container-Zustellung, jedoch stellte er fest, dass es derzeit Schwierigkeiten gibt im Blick auf die Umsetzung dieser Lösungen in die Praxis.  In diesem Zusammenhang sieht die SkyWay-Technologie für Container-Beförderungen vollkommener aus und besser realisierbar in der Praxis.

Sehr interessant fand ich den Beitrag von Doktor Dschittichai Ruschdanokanoknada, dem stellvertretenden Direktor des Instituts für Transport bei der Universität Chulalongkorn (Bangkok, Thailand).  Er wendet sich dort den Fragen der Entwicklung der Luftfahrt-Logistik zu und dem Projekt Aerotropolis (ein Flughafen, integriert in Wohnbezirke und Industriebetriebe). Zu den Voraussetzungen für die Realisierung eines solchen Mega-Projekts gehören der Bau der Wohnviertel und die Schaffung neuer Arbeitsplätze um den neuen Flughafen herum, aber auch die Reduzierung der Zeiten und der Kosten für die Beförderung von Passagieren und der Fracht mit dem Festlandverkehr.

Wir vertreten die Meinung, dass das Konzept linearer Städte und der Bau der Verkehrs-Infrastruktur auf einer zweiten Ebene sich in die Entwicklung dieses Projekts optimal einfügen. Die Staatsorgane von Thailand zeigen dafür ihr großes Interesse. In unserem Gespräch äußerte sich Doktor Dschittichai Ruschdanokanoknada für die weitere Zusammenarbeit, so bleiben wir mit ihm im Kontakt“.

[Quelle: SWC]

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag