SkyWay. Was Mark Twain voraussah

SkyWay. Was Mark Twain voraussah
SkyWay. Was Mark Twain voraussah

Samuel Langhorne Clemens war besser bekannt unter seinem Pseudonym Mark Twain. 1876 erschien sein Buch „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ und 1884 folgte dann „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“. Es sind Klassiker der Jugendliteratur, die auch heute noch oft und gern gelesen werden.

Der amerikanische Schriftsteller und Ehrendoktor der Yale University starb 1910 als gefeierte Persönlichkeit. Mark Twain beobachtete sehr gut die Menschen, die ihm begegneten. Viele Lebensweisheiten verarbeitete er in seinen Werken. Mark Twain wird auch in unserer Zeit oft zitiert, denn viele seiner Erkenntnisse haben nichts von ihrer Brisanz oder Gültigkeit eingebüßt.

Er kannte das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen, oft aus eigener leidvoller Erfahrung. Er merkte, dass viele Menschen Entscheidungen aufschoben, weil sie nicht mutig genug waren, viele auch nur aus Angst zu scheitern. Und er sprach oft mit Leuten, die im hohen Alter zurückblickten und sagten „hätte ich damals mal bloß…“

Mark Twain schrieb:
„Heute in zwanzig Jahren wirst Du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die Du versäumt hast, als über die, die Du getan hast.“

Er sah voraus, dass für viele Menschen genau diese Situation eintreten wird. Mancher ist vor dem Leben geflohen und bereut im Alter, was er nicht getan hat, was ihm alles entgangen ist.  Doch dann ist es zu spät…

Aus tiefster innerster Überzeugung empfehle ich Dir, Dich mit SkyWay zu beschäftigen. Hole Dir alle Informationen ein, die Du benötigst, um mit gutem Gewissen eine Entscheidung für dieses Unternehmen zu treffen.

In 20 Jahren kannst Du dann rückblickend sagen: Gut, dass ich damals eine Entscheidung getroffen habe, dass ich dabei gewesen bin, als SkyWay begann, den Markt mit seiner schienengebundenen Seiltechnologie zu erobern. Deinen Enkeln wirst Du vielleicht sagen: Für Euch habe ich auch Anteile am Unternehmen SkyWay erworben. Schaut, was sie heute wert sind.

Und den Skeptikern kannst Du lächelnd mit Mark Twains Worten antworten:
„Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr – bis die Idee sich durchgesetzt hat.“

Yunitskis Idee wird sich durchsetzen, weil ihre Zeit gekommen ist. Sei dabei!

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag