SkyWay für die Entwicklung der arktischen Region

SkyWay für die Entwicklung der arktischen Region
SkyWay für die Entwicklung der arktischen Region

SkyWay ist ein Verkehrsmittel, das die wichtigsten Voraussetzungen für die Entwicklung der arktischen Region erfüllt.

Das Informationsportal „Sonar 2050“ veröffentlichte am 03. November 2017 einen Artikel in russischer Sprache, in dem der Leiter des Labors für Demonstrationstechnologien des staatlichen wissenschaftlichen Zentrums „Arctic and Antarctic Research Institute“ Ivan Sidelnikov, eine Bewertung der unmittelbaren Aussichten für die Entwicklung der Arktis-Region gab.

Die einzigartige geographische Lage der Region und die riesigen Mineralvorkommen, die sich auf diesem Territorium konzentrieren, verursachen eine Kollision der nationalen Interessen der weltweit führenden Länder, der traditionellen „Arctic Five“: ​​Russland, Kanada, USA, Dänemark und Norwegen. Wachsendes Interesse an der Arktis erleben aber auch die Europäer, vor allem Deutschland und Finnland, sowie die asiatische „Tiger“ und „Drachen“ aus China, Südkorea und Japan.

Unter diesen Umständen ist die Entwicklung der arktischen Zone die wichtigste strategische Aufgabe Russlands. Die Entwicklungen einer Ingenieurschule aus Weißrussland können für ihre Lösung genutzt werden.

Ivan Sidelnikov kommentiert:

„Es gibt Industrien und Gebiete, die Belarus historisch mit arktischen Projekten verbinden. Das erste, was mir in den Sinn kommt, ist der Transport: BelAS* finden sich in allen großen polaren Vorkommen in Russland. Und im Bereich der Verkehrstechnologien hat Belarus heute interessante Vorschläge.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass das Transportproblem heute eines der akutesten im Norden ist. Und ich meine die so genannten Second-Level-Transportsysteme – Schienen entlang der Überführungen. Im EcoTechnoPark bei Minsk gibt es einen ungewöhnlichen Standort, auf dem jetzt eine neue Technologie läuft – der schienengebundene Seiltransport.

Zum ersten Mal habe ich diese Technologie und ihren Autor vor 14 Jahren kennengelernt. Und in den letzten Jahren haben Entwickler einen schwierigen Weg von der Ebene „Dies kann nicht sein“ bis zum Niveau „es scheint, jetzt gibt es wirklich eine Antwort auf die Anfragen der Kunden.“

Diese Technologie erschien in den späten 1980er Jahren als eine mögliche Antwort auf die Probleme der Entwicklung sibirischer und arktischer Lagerstätten, die schwer zugänglich und daher extrem teuer sind, um wirtschaftliche Umsätze zu erzielen.

Seitdem beschäftigt sich Akademiemitglied Anatoli Yunitski mit diesem Thema auf eine substanzielle Weise und er hat nach meinem Wissen wachsendes Interesse an seinem Transportprodukt sogar bei ehemaligen Skeptikern, einschließlich Vertretern der russischen und weißrussischen Behörden gefunden.

Ich gebe zu, dass es dieser Überführungstransport ist, der die Schlüsselanforderungen für das polare Transportschema erfüllt – Sicherheit, Allwetterfestigkeit, Stabilität und Wirtschaftlichkeit – das Produkt, mit dem Weißrussland heute fast jedes große arktische Projekt betreten und Erfolg haben kann.“

*BelAS ist ein weißrussischer Fahrzeughersteller mit Hauptsitz in Schodsina. Das Unternehmen stellt Großmuldenkipper, schwere Erdbaugeräte, wie z. B. Radlader, Betonmischfahrzeuge, aber auch Flugzeugschlepper oder Eisenbahngüterwagen her.

BAUE SKYWAY MIT AUF – RETTE DEN PLANETEN!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über SkyWay:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Aktionäre Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:
https://goo.gl/arh4q5

Willst Du mehr über SkyWay erfahren:
https://goo.gl/iMfx5J oder https://goo.gl/NEbeCn

Zusammengefasste Infos zu SkyWay auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Aktien besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s