SkyWay. Schutz von Millionen Menschen und Tieren

SkyWay. Schutz von Millionen Menschen und Tieren
SkyWay. Schutz von Millionen Menschen und Tieren

Elektropionier Tesla gab den Startschuss für die neue Technik des autonomen Fahrens. Die Euphorie der Entwickler war groß, doch dann gab es den ersten Verkehrstoten beim Crash mit einem anderen Fahrzeug…

Viele Menschen stehen der neuen Technik skeptisch gegenüber. Gill Pratt, Chef-Forscher von Toyota, sagt voraus, dass auf Jahrzehnte hinaus „Level-5-Fahrzeuge“, also komplett selbständig steuernde Fahrzeuge ohne Lenker und ohne Eingriffsmöglichkeit, wohl keine Straßenzulassung bekommen werden. Nach gegenwärtigem Stand der Technik können damit nicht alle denkbaren Unfallszenarien ausgeschlossen werden.

Mobilität wird überall in der Welt groß geschrieben. Die Sicherheit des Straßenverkehrs ist dabei das A und O. Alle bislang von der Gesellschaft eingeleiteten Maßnahmen haben jedoch nicht zum erhofften Ergebnis geführt. Die hohen Zahlen zu Verkehrsunfällen mit Verletzten und Toten sprechen eine eigene Sprache.

Zwar sinkt in Deutschland die Zahl der Verkehrstoten seit Jahren durch Verbesserung der Sicherheit und durch die technische Ausstattung der Fahrzeuge, liegt aber immer noch deutlich über 3.000 im Jahr.  Nach statistischem Bundesamt waren im Jahr 2016 in Deutschland 2,6 Millionen Straßenverkehrsunfälle zu verzeichen, bei denen 67.426 Menschen schwerverletzt und 329.240 leichtverletzt wurden. Die Kosten und Folgekosten durch Straßenverkehrsunfälle betrugen rund 38 Milliarden Euro pro Jahr.

Weltweit sterben nach WHO Statistik jährlich rund 1,25 Millionen Menschen im Straßenverkehr. In den Entwicklungsländern ist die Bilanz erschreckend, obwohl dort viel weniger Menschen Autos besitzen. Die Hälfte aller Verkehrstoten sind Radfahrer, Kradfahrer und Fußgänger.

Das ist eine Situation, mit der sich insbesondere ein Mann nicht abfinden will. Seit 40 Jahren widmet sich der Weißrusse Professor Dr. Anatoli Yunitski dieser Problematik. Sein Ziel ist es, ein preiswertes Verkehrsmittel für alle zu entwickeln, bei dem nach menschlichem Ermessen Verkehrsunfälle technisch ausgeschlossen sind.

Er entwickelte mit Mitarbeitern seiner Ingenieurbüros ein System, bei dem der Verkehr auf eine zweite Ebene in die Höhe verlagert wird. Er nennt die Technik den schienengebundenen Seiltransport und das Unternehmen, das dieses ehrgeizige Ziel verwirklicht, SkyWay. Anfangs belächelt und gemieden, kann heute der schienengebundene Seiltransport von SkyWay nicht mehr ignoriert werden.

SkyWay hat jetzt ein Stadium erreicht, in dem es unmöglich ist, die Entwicklung und den Ausbau des Skyway-Verkehrs auf dem Markt zu stoppen. Dabei betrachtet sich SkyWay nicht als Konkurrent zu bestehenden Verkehrsformen. Das Unternehmen wird vor allem Nischenmärkte besetzen, in denen der Einsatz herkömmlicher Technik nicht möglich oder unrentabel ist.

Da SkyWay keine Straßen oder Bahngleise zu ebener Erde nutzt,  schützt es Tausende Menschen und Millionen Tiere jährlich, Opfer unserer Mobilität zu werden.

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag