SkyWay und der Reiter ohne Kopf

Über SkyWay und den Reiter ohne Kopf
Über SkyWay und den Reiter ohne Kopf

Die Holdings schenken dem autonomen Fahren kein Vertrauen. Die Firma Ford hält einen Übergang der Autoindustrie zum autonomen Fahren für unmöglich. Ein autonomes Fahrzeug ist wie ein Reiter ohne Kopf.

Ja, roboterbetriebene Fahrzeuge interessieren die Menschen, aber nicht so stark, wie Autos mit einem intelligenten Programm. Mit dieser Erklärung ernüchterte James Hackett, der neue CEO der Ford Motor Company, die Romantiker im jüngsten Interview der Zeitschrift The Chronicle. Die Erklärung machte viel Lärm!

Es sind kaum 6 Monate vergangen, seitdem James Hackett sich in dieser Position befindet. Aber hat sich bereits als gradliniger CEO erwiesen, der keine diplomatischen Zugeständnisse auf Kosten der Wahrheit macht. Der neue Geschäftsführer der Gesellschaft mit dem weltbekannten Namen und einer großen Geschichte meint, dass die in den Medien verbreiteten Ideen roboterbetriebener Fahrzeuge romantisch verklärt sind und nicht die Realität widerspiegeln.

Hackett hat nichts gegen die Entwicklung neuer Autos, die sich überall und unter beliebigen Verhältnissen bewegen können.  Dies wird jedoch frühestens in vier Jahren möglich sein, also nicht vor 2021. Bei uns aber wollen die Menschen alles sofort haben. Am besten umgehend. Bereits morgen früh. Die Menschen interessiert weder Bürokratie, noch Zulassungsprobleme. Sie warten lieber auf ein Wunder, als an die Vorgänge zu denken, die hinter jeder Entwicklung stehen. Deshalb ist die direkte Wahrheit von Hackett durchaus am Platz. Vorbildlich.

Hackett erzählte unter anderem, dass immer mehr ehemalige Mitarbeiter von Google, Facebook und Apple bei Ford nach Arbeit fragen.  Sie kommen in die Automobilindustrie, weil sie einsehen, dass die Zukunft der Verkehrssysteme ein sehr wichtiges technologisches Problem der Gegenwart ist.

Ford geht auch unter dem neuen CEO bei der Lösung strategischer Aufgaben nicht vom Wege ab. Diese Aufgaben bleiben unverändert, auch wenn sie vom Vorgänger Mark Field formuliert wurden.

Genau so entwickeln sich auch die Technologien in Weißrussland. Dort erwartet der schienengebundene Seilverkehr von SkyWay seine Zulassung. Gerade jetzt wurde ein Muster des E-Mobils vorgeführt.

Die Hersteller des Elektrocars haben bis jetzt nur ein Experimentier-Muster vorgestellt. Es ist wichtig, das gemeinsame Ziel im Auge zu behalten, und wie bei Ford, diesem Ziel exakt zu folgen. Man darf nicht vergessen, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen. Utopische Ideen und die Trends einerseits und die Bedürfnisse der Menschen an einem umweltfreundlichen und wirksamen Verkehrssystem andererseits.

Jeder kann sehen, dass die Größen der Industrie mit ihren Handlungen zu verstehen geben, dass eine komplette Automatisierung nicht zustande kommen wird. Man kann viel und endlos darüber debattieren, aber wenn es um eine realistischen Marktsituation geht, ist der voll automatisierte Verkehr im Moment nicht konkurrenzfähig. Dafür ist das Beispiel von Ford eine Bestätigung.

Der Übergang auf vollautomatisierte Fahrzeuge findet also nicht bereits morgen statt. Alle Probleme überlasteter Städte und der Verkehrssicherheit bleiben akut und bedürfen weiterhin der Lösung. SkyWay steht parat.

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über SkyWay:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Aktionäre Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:
https://goo.gl/arh4q5

Willst Du mehr über SkyWay erfahren:
https://goo.gl/iMfx5J oder https://goo.gl/NEbeCn

Zusammengefasste Infos zu SkyWay auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Aktien besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s