SkyWay. Wird die schienengebundene Seil-Technologie in die Transkaukasische Fernstraße einbezogen?

Wird SkyWay in die Transkaukasische Fernstraße einbezogen?
Wird SkyWay in die Transkaukasische Fernstraße einbezogen?

Die Transkaukasische Fernstraße, kurz TransKAM (von Russisch: Trans-Kaukasische-Automagistrale) überquert den Großen Kaukasus und verbindet Russland mit Georgien. Neben der Georgischen Heerstraße ist sie die wichtigste Nord-Süd-Verbindung über das Gebirge. Sie wurde 1985 angelegt, um eine wintersichere Ausweichroute zur Georgischen Heerstraße zu schaffen. Sie führt durch das Konfliktgebiet Südossetien. Die Grenze zwischen Südossetien und Kern-Georgien ist seit 2008 nicht passierbar. Die TransKAM ist die einzige Straßenanbindung des Konfliktgebietes Südossetien nach Russland und so zum Rest der Welt. Die Gesamtlänge der Straße beträgt 164 km.

Surab Saurowitsch Sasejew, der Präsident der AG „Südossetische Eisenbahn“, besuchte das Projektierungs-Büro der SAO „Strunnije Technologiji“, die Produktion und das Demonstrations-Zentrum von SkyWay. Es wurden die Perspektiven für die Anwendung des schienengebundenen Seil-Verkehrs jeder Art in der Region besprochen. Unter anderem ging es um die Idee, einen alten Plan zu verwirklichen. Man will die transkaukasische Fernstraße ausbauen, damit sie den Bedürfnissen der Region im Passagier- und Güter-Verkehr entspricht.

Das Projekt einer Fernstraße, die den Hauptkamm des Kaukasus quert, gibt es seit hundert Jahren. Bis jetzt konnte es nicht realisiert werden.  Es gab einen Beginn nach der Fertigstellung einer Eisenbahnverbindung von Gori nach Zchinwali in den 30er Jahren. Alle fünf Jahre erneut griff man diese Idee der Entwicklung eines Verkehrsnetzes dieser Region in unterschiedlichen Variationen auf.

In den 70er und 80er Jahren wurde immer wieder an der Trasse gebaut, diese Arbeiten aber 1987 endgültig eingestellt.  Jetzt, 30 Jahre später, sieht man eine neue Möglichkeit, diese strategisch wichtige Idee zu verwirklichen.

Heute, wo die Bedeutung des schienengebundenen Seil-Verkehrs von SkyWay von Tag zu Tag zunimmt, ist es die höchste Zeit, wieder an diese zurückgestellten Projekte zu denken. Es gibt Hoffnungen, dass die schienengebundene Seil-Technologie in die Transkaukasische Fernstraße einbezogen wird.

MIT SKYWAY BEGINNT DIE ZUKUNFT SCHON HEUTE!

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über das Unternehmen:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Anteilseigner des Unternehmens Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:

SkyWay Registrierung
SkyWay Registrierung

Willst Du mehr über SkyWay erfahren? Dann siehe Dir die folgende Landingpage an. Hier bekommst Du direkt von SkyWay weitere Informationen:

Landingpage
Landingpage

Zusammengefasste Infos zu SkyWay findest Du auch auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Unternehmensanteilen besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag