SkyWay. Städte der Zukunft

SkyWay. Städte der Zukunft
SkyWay. Städte der Zukunft

„Moderne Städte sind oft unzureichend konzipiert… sind nicht ausreichend intelligent, sondern stattdessen grau und langweilig, deshalb haben sie keine Zukunft…“ Diese „Diagnose“ geht auf Steven C.  Rose zurück. Rose ist ein New-Yorker Schriftsteller, Philosoph und Bürgerrechtler.

Und er nennt Ursachen: Der Straßenraum dient überproportional dem PKW, Fußgänger kommen zu kurz. Zu große Bevölkerungsdichte in den Städten mit daraus resultierender Umweltbelastung und schlechter Lebensqualität. Schlechte Verkehrsanbindungen. Freizeit- und Erholungsflächen liegen oft sehr weit entfernt. Und vieles mehr.

Als einzige Lösung wird nur die Errichtung neuer Siedlungen gesehen, da die Ordnung der Städte nur schwer korrigiert werden kann. Intelligente Städte sollen entstehen. Städte, die vor allem den Fußgängern dienen. Diese Meinung vertritt auch der Generalkonstrukteur von SkyWay, Anatoli Yunitski.

In diesen intelligenten Städten soll alles zu Fuß erreichbar sein. Die Geschosshöhe der Bauten soll 3 bis 4 Etagen nicht übersteigen; die Fläche der Siedlung soll nur eine Quadratmeile betragen. Die Einwohnerzahl soll auf etwa 10.000 Menschen beschränkt sein. Lineare Verkehrssysteme sichern die Verbindung zu den Nachbarstädten. Sie befördern Menschen und Güter in hoher Geschwindigkeit.

Diese Beschreibung fügt sich harmonisch in das Konzept linearer Städte von SkyWay ein, das Anatoliy Yunitski als Autor vertritt. Yunitski entwickelt konkrete Vorstellungen, wie der Verkehr organisiert sein soll. Dieser Verkehr ermöglicht, auf PKW zu verzichten, die ohne Zweifel in den Städten zum Hauptproblem werden.

Wenn die Städte mit PKW überfüllt sind, wird normales menschliches Leben unmöglich. Bis vor kurzem gab es zu diesem PKW-Verkehr keine Alternative. Yunitski betont: „In der Großstadt leben zusammengeballt viele Menschen. Das ist Ergebnis entsprechender Verkehrslösungen und der allgemeinen Zugänglichkeit. Die Erreichbarkeit der Arbeitsplätze, der Schulen und Universitäten, der Krankenhäuser und Kultur-Einrichtungen, der Platze für Freizeit und Erholung, die Wahrnehmung menschlicher Kontakte – das ist das, was früher Tausende zusammenbrachte, jetzt aber Millionen in die Städte ziehen lässt.

Es fehlen Lösungen für eine vernünftige Auflösung dieser Ballungen. Diesem Missstand können die Verkehrssysteme von SkyWay abhelfen, die eine Ansiedlung der Menschen in linearen Städten ermöglichen würden.

„In der Mitte eines grünen Streifens, 100 Meter breit, über den Wipfeln der Bäume, d.h. 50 Meter über der Erdoberfläche verlaufen grüne Hochgeschwindigkeits-Trassen,“ so beschreibt Anatoliy Yunitsky die Siedlung eines neuen Typs. „Grün“ ist das System in dem Sinn, dass es gefahrlos ist. Es schadet nicht dem Leben und der Gesundheit der Menschen. Die Umweltfreundlichkeit ist garantiert, ebenso der Lärmschutz, die Sicherheit einer Hochgeschwindigkeitsfahrt usw. Es verletzt nicht die Harmonie der Umwelt und der Landschaft. Bei einer Ausdehnung dieser Stadt über 50 Kilometer und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 200 km/h, dauert die Fahrtzeit eines Bewohners maximal 15 bis 20 Minuten (von einem Ende der Stadt zum anderen), im Durchschnitt 10 bis 15 Minuten.

Die Büros, die Produktionsflächen und andere Gebäude und andere Einrichtungen der Konzentration der Massen werden entsprechend im grünen Bereich der Stadt platziert und sind für die Bewohner zu Fuß erreichbar.

„In einer Stadt von SkyWay gibt es keine Staus, keinen Smog. Auf den Straßen werden keine Menschen überfahren“, fährt Yunitsky in seinem Beitrag auf der Ausstellung Smart Cities India fort. „Kinder laufen nicht auf dem Asphalt, sondern barfuß auf dem Rasen, ihre Eltern brauchen um ihr Leben nicht zu fürchten. Die ganze Bevölkerung hat Arbeit, vor allem im Bereich der Dienstleistungen, dazu gehört der Anbau von Naturprodukten für die ganze Familie, die Bevölkerung bleibt gesund und satt und man hat viel Freizeit, die man der Kreativität und Selbstverwirklichung widmet. Denn die Arbeitszeit wird sehr viel kürzer sein.“

„Diese Siedlungen eines neuen Formats erfassen und verbessern alle Bereiche des menschlichen und gesellschaftlichen Lebens. Eine Gesellschaft, die ein neues Herangehen verwirklicht, wird in der Praxis mehr erreichen als Apple und Google zusammen. Zur Grundlage einer neuen Welt definiert man neue Werte, vergleichbar denen, die uns Buddha, Konfuzius und Christus hinterlassen haben. Dazu gehören: Toleranz, Nächstenliebe und Gleichberechtigung“.

SkyWay:
Was für ein Potenzial! Was für eine Perspektive! Welche Kraft! Welche Energie!
Sei klug. Sei mutig. Investiere in Deine Zukunft. Investiere jetzt in SkyWay.
Einer der es wissen muss, Anatoli Yunitski, Chefingenieur und Generalkonstrukteur über SkyWay:
„Wenn wir an die Börse gehen, werden Tausende Aktionäre Dollar-Millionäre.“

Auch Du kannst dabei sein. Hier kannst Du Dich sofort registrieren:
https://goo.gl/arh4q5

Willst Du mehr über SkyWay erfahren:
https://goo.gl/iMfx5J oder https://goo.gl/NEbeCn

Zusammengefasste Infos zu SkyWay auf meiner Website:
https://gubsch.com/skyway

Bei Fragen nutze bitte die Kontaktmöglichkeiten auf meiner Website:
https://gubsch.com/impressum/

Damit Du Dein Risiko beim Crowd-Invest in Aktien besser einschätzen kannst, bitte ich Dich, folgende Informationen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen. Auch auf meiner Website findest Du Hinweise zu den Risiken.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache:
gubsch dot com internetdienstleistungen ist kein Rechtsberatungsunternehmen und auch kein Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir haben auf diesen Gebieten keine Kenntnisse. Wir nehmen deshalb auch keine Rechtsberatungen oder Beratungen zu Kapitalanlagen vor und geben auch keine Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Wir sind Marketing-Spezialisten und betreiben mit unserem Blog Empfehlungsmarketing. Im Rahmen des Affiliate-Partnerprogramms von SkyWay beschreiben wir Dir hier aus unserer Sicht die Möglichkeiten des Crowdfunding bzw. Crowdinvestings von SkyWay, hinter dem wir voll stehen. Entscheiden musst Du allein. Höre auf Dein Herz!

Zum Anfang dieses Beitrags       Zum tagesaktuellen Blogbeitrag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s