SkyWay. Aus der leichten Gewichtsklasse in die halbschwere

SkyWay. Aus der leichten Gewichtsklasse in die halbschwere
SkyWay. Aus der leichten Gewichtsklasse in die halbschwere

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Bekanntlich ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft des Jahres 2018 bereits in der Vorrunde als Gruppenletzter ausgeschieden. Einer meiner Bekannten brachte es auf den Punkt: „Man hat die Jungs gewogen und für zu leicht für solch ein Turnier befunden…“

In einer Nachricht zum schienengebundenen Seilverkehr (String Transport) schreibt SkyWay:

„Nein, wir wollen nicht vom Sport profitieren, der heute alle Menschen bewegt. Aber wie kann man sonst den Übergang aus einer leichten Gewichtsklasse in eine schwere beschreiben?

SkyWay. Aus der leichten Gewichtsklasse in die halbschwere weiterlesen

SkyWay. Fahrkarten für den schienengebundenen Seilverkehr (String Transport)

SkyWay. Fahrkarten für den schienengebundenen Seilverkehr (String Transport)
SkyWay. Fahrkarten für den schienengebundenen Seilverkehr (String Transport)

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Das EcoFest-2018 steht vor der Tür. Und natürlich können wir es alle nicht erwarten, den EcoTechnoPark zu besuchen und mit eigenen Augen den schienengebundenen Seilverkehr (String Transport), den Transport der Zukunft, zu sehen.

Im Verlauf des EcoFest 2018 werden bestimmte Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit haben, das innovative Rollmaterial persönlich zu testen. Leider bekommen nicht alle Gäste diese Chance.

Unter Berücksichtigung der Einhaltung der erhöhten Sicherheitsstandards und der begrenzten Anzahl von Transportmodulen können am Tag der Urlaubsfahrt nur noch 2.100 Passagiere befördert werden, was deutlich unter der Gesamtzahl der Gäste liegt. Diese Anzahl der Tickets (2.100) wurde in drei Teile von 700 aufgeteilt und auf zwei Partnerfonds und die Muttergesellschaft verteilt.

SkyWay. Fahrkarten für den schienengebundenen Seilverkehr (String Transport) weiterlesen

SkyWay. Konferenz auf dem Wellenkamm des EcoFest

SkyWay. Konferenz auf dem Wellenkamm des EcoFest
SkyWay. Konferenz auf dem Wellenkamm des EcoFest

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Weniger als ein Monat bleibt bis zum EcoFest 2018, der für alle Partner und Freunde von SkyWay wohl beliebtesten Veranstaltung des Jahres. Das EcoFest findet am 4. August 2018 auf dem Gelände des EcoTechnoParks in Marjina Gorka bei Minsk, Weißrussland, statt.

Das EcoFest bedeutet, wie die Praxis zeigt, einen Sturm der Emotionen, Meinungen und Eindrücke für alle Teilnehmer. Deshalb hat SkyWay beschlossen, allen Partnern die Möglichkeit einzuräumen, gleich nach dem EcoFest ihre frischen Eindrücke mit anderen teilen. Auch die anderen Teilnehmer und Veranstalter sollen erfahren, woran sich jeder einzelne Teilnehmer später gerne erinnern wird.

SkyWay. Konferenz auf dem Wellenkamm des EcoFest weiterlesen

SkyWay. Ruslan Gattarow, stellvertretender Gouverneur des Gebietes Tscheljabinsk, besucht EcoTechnoPark

SkyWay. Stellvertretender Gouverneur des Gebietes Tscheljabinsk besucht EcoTechnoPark
SkyWay. Stellvertretender Gouverneur des Gebietes Tscheljabinsk besucht EcoTechnoPark

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Der EcoTechnoPark SkyWay wurde unlängst von Vertretern der Verwaltung des Gebiets Tscheljabinsk unter der Leitung des stellvertretenden Gouverneurs Ruslan Gattarow besucht. Der Besuch war eine Fortsetzung der Zusammenarbeit der Parteien im Rahmen der zuvor getroffenen Vereinbarungen. Diesmal haben die Gäste den Demonstrationsabschnitt der leichten Trasse des schienengebundenen Seilverkehrs (String Transport) inspiziert, wo sie Lauftests der SkyWay Yuni-Bikes miterleben konnten.

SkyWay. Ruslan Gattarow, stellvertretender Gouverneur des Gebietes Tscheljabinsk, besucht EcoTechnoPark weiterlesen

SkyWay. Ein Wettbewerbsprojekt junger Ökologen in Kaluga

SkyWay. Ein Wettbewerbsprojekt junger Ökologen in Kaluga
SkyWay. Ein Wettbewerbsprojekt junger Ökologen in Kaluga

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

wir haben auf dem örtlichen Telekanal Nika TV ein Interview zweier junger Frauen aus Russland gefunden, die zu Ergebnissen eines ökologischen Wettbewerbs des Jugendzentrums  im Gebiet Kaluga berichten.

Kaluga ist eine russische Stadt mit rund 325.000 Einwohnern an der Oka, etwa 190 km südwestlich von Moskau. Bekanntester Sohn der Stadt ist zweifellos Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski (1857–1935), Wissenschaftler, Theoretiker zu Weltall-Erforschung und -Reisen, Begründer der modernen Kosmonautik.

Heute engagieren sich in der Stadt vor allem junge Leute im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes. Sie sind sehr aktiv und nehmen an verschiedenen ökologischen Wettbewerben teil.

SkyWay. Ein Wettbewerbsprojekt junger Ökologen in Kaluga weiterlesen

SkyWay. Internationaler Transportkongress in Singapur

SkyWay. Internationaler Transportkongress in Singapur
SkyWay. Internationaler Transportkongress in Singapur

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

Gemeinsam organisiert von der Land Transport Authority (LTA) und dem Internationalen Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) präsentieren rund 100 Aussteller aus mehr als 25 Ländern und Regionen ihre Technologien und Dienstleistungen zur Verbesserung der ÖPNV-Branche auf dem 3. Singapore International Transport Congress & Exhibition ( SITCE), die dieses Jahr zum ersten Mal auf dem World Cities Summit stattfindet.

SkyWay nahm mit Vertretern der SAO „Strunnije Technologiji“ an dieser Messe teil, deren Eröffnung am 09. Juli 2018 in Singapur stattfand.

SkyWay. Internationaler Transportkongress in Singapur weiterlesen

SkyWay und das EU-Hochgeschwindigkeitsnetz

SkyWay und das EU-Hochgeschwindigkeitsnetz
SkyWay und das EU-Hochgeschwindigkeitsnetz

Liebe Partner und Freunde von SkyWay,

„Teuer“, „Ineffizient“, „ohne langfristigen Plan“ – so lautet das vernichtende Fazit des Europäischen Rechnungshofs über den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecken in Europa mit dem Titel „Europäisches Hochgeschwindigkeitsschienennetz: keine Realität, sondern ein ineffizienter Flickenteppich“.

Insgesamt wurden zehn inländische Strecken in Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Portugal und vier grenzüberschreitende Verbindungen untersucht, wobei festgestellt wurde, dass zudem die Strecken der einzelnen Mitgliedstaaten nur unzureichend miteinander verbunden sind.

Der Europäische Rechnungshof hatte schon 2010 die Verantwortlichen aufgefordert, „unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen, um die technischen, administrativen und sonstigen Hindernisse zu beseitigen, die der Interoperabilität im Schienenverkehr entgegenstehen“. Bis heute sind diese Hindernisse nicht beseitigt.

SkyWay und das EU-Hochgeschwindigkeitsnetz weiterlesen

Info-Blog